>

Fr., 29.05.2015

Fans verärgert – Stehplatz kostet 204 Euro SCP verteidigt Preispolitik für Dauerkarten

Nach dem Abstieg spielt der SCP zumindest bei den Preisen für Dauerkarten noch in der ersten Liga mit.

Nach dem Abstieg spielt der SCP zumindest bei den Preisen für Dauerkarten noch in der ersten Liga mit. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn (WB). Erstliga-Absteiger SC Paderborn möchte in der 2. Liga auf Anhieb wieder eine sehr gute Rolle spielen. Mit der Preispolitik bei den vom 1. Juni an erhältlichen Dauerkarten greift der SCP tatsächlich wieder oben an.

Für ein Saisonbillet auf einem Stehplatz werden in der Saison 2015/16 204 Euro fällig und damit nur 17 weniger als im Oberhaus. Der günstigste Sitzplatz kostet 408 Euro (Vorsaison 510), der teuerste 595 Euro (850).

Der Frust bei den Fans ist groß. Gesamtgeschäftsführer Martin Hornberger bittet um Verständnis. »Preislich bewegen wir uns da, wo wir sportlich hinwollen, wo man uns allerdings auch erwartet, und um vorne mitspielen zu können, benötigen wir entsprechende Einnahmen.«

Im Schnitt sollen 9500 Fans ihren Teil dazu beitragen, den Gesamt-Etat in Höhe von 18 Millionen Euro zu finanzieren. Im Aufstiegsjahr genügten dem SCP 128 Euro für eine Stehplatz-Dauerkarte, um einen 15-Millionen-Etat zu stemmen. »Wir sind nicht mehr der Zweitligist, der wir vor dem Aufstieg waren«, so Hornberger.

Kommentare

Sollte der SCP nicht einlenken, wünsche ich dem Verein einen Zuschauerschnitt von knapp 7.000 in der kommenden Saison. Nur eine Aktion, die dem Verein richtig weh tut, wird etwas verändern.

Chefplaner vom F. und H. ?

Fussballfan Chefplaner kommt mir vor als verlängerter Arm von Finke oder Hornberger.

Gibt es für das Engegament als Belohnung vielleicht eine Stehplatz-Dauerkarte im Block O ?

Jetzt fehlt nur noch ein Plädoyer für die Sitzplätze im Stadion, von wo man überall aus gleich gut sieht.


Die Verantwortlichen haben die Bodenhaftung verloren

Ich finde es schon erstaunlich, wie wenig Empathievermögen hier einige Leute an den Tag legen und diese Preispolitik sogar noch rechtfertigen. Die einzigen Fans des SCP, die sich nicht über die Preisgestaltung aufregen, sind diejenigen, die es sich leisten können. Von mir aus können die sogar das doppelte bezahlen, ist mir auch egal.
Wer nicht versteht, dass 204 EUR zuviel Geld für eine Familie oder Jugendliche unter 18 Jahren ist, dem kann auch nicht geholfen werden. Die Familienkarten für 15 EUR, wie sie jahrelang von Sponsoren unterstützt wurden verlangt ja auch niemand mehr, aber wenigstens faire und bezahlbare Preise.

Familienunfreundlich!

Also ich bin schwer geschockt, dass der Verein auch in dieser Saison auf Kinderkarten verzichtet... Das kann doch eigentlich nicht sein, oder?
Wenn ein Verein sich familiär darstellt, heimelig und sozial daherkommt, dann kann ich als Mutter doch wohl davon ausgehen, dass Kinder einen günstigeren Preis zahlen müssen, als Rentner. Oder lieg ich da so falsch?

400 Kinderkarten a 8€ für die Stehtribüne, schön und gut. Garantiert mir jemand, dass ich auf jeden Fall eine Karte für mein Kind bekomme? Nein.
Abgesehen davon ist es aufgrund starker Platzangst nicht möglich, dass wir uns auf die Stehrtrbüne stellen.

Also in den sauren Apfel beißen und über 1000€ für zwei Karten zahlen. Das ist wirklich viel Geld. Ein Monatsgehalt für die 2. Liga, wenn ich 1 (!) Getränk pro Spiel rechne.

Ich find's schade. Einfach traurig, dass Familien so einen geringen Stellenwert genießen.

Ich habe es bereits an anderer Stelle gesagt: ich hätte mir zumindest einen Frühbucherrabatt gewünscht, auch wenn der 25,-€-Gutschein so gewertet werden könnte.

Aber mir persönlich ist es das wert. Denn mir reicht es, sich sportlich Gedanken um den SC machen zu müssen. Die jahrelangen wirtschaftlichen Sorgen, die bei einem Drittligaabstieg sogar existenzbedrohend gewesen wären, muss ich nicht wieder haben.

Bei Union haben manche Fans sogar ihre Arbeitsstelle gekündigt, um unentgeltlich auf der Stadionbaustelle zu arbeiten. Da soll ich mich über ein paar Euro aufregen?! Jeder Fan sollte sich fragen, ob er sich mit schnell ausgesprochenen Boykotten nicht ins eigene Fleisch schneidet... Mir ist ein gesunder Zweitligist lieber als ein in finanzieller Schieflage lebender Verein ohne sportliche Perspektive.

Ist das ein paar Euro mehr wert als 12,-€ für einen Stehplatz im wirtschaftlichen und sportlichen Abstiegskampf?! Allerdings sehe ich das Ende der Fahnenstange bei den Preisen auf Jahre erreicht! Aber noch mal: 204,-€ für 17 Heimspiele muss man auch mal im Vergleich sehen, was manche für eine Konzertkarte (von Pseudo-Künstlern) oder Boxkämpfe, die nach wenigen Sekunden zu Ende sind, ausgeben!

Ein weiterer Schlag ins Gesicht der Fans

Natürlich will man als Unternehmer immer die Gewinnmaximierung anstreben, das will Herr Blatter bei der FIFA genauso wie die Fast-Food-Kette mit dem großen M. Ich befürchte jedoch, dass sich der SCP als Verein hier verzockt hat. Die Dauerkartenzahl dürfte sich bei maximal 5000-6000 einpendeln und die durchschnittliche Zuschauerzahl bei ca. 10.000. Zudem hat man viele Fans enttäuscht, die man vorher sportlich begeistert und gewonnen hat.
Zudem werden sich viele Fans der C-D Tribünen abwenden, weil diese vermutlich absichtlich höher belegt waren und bei den Fans schon als "Legebatterien" gelten.

Jedes jahr das gleiche

Diese Schlagzeile "Fans verärgert" lese ich jedes Jahr. Allerdings spreche ich laufend mit vielen Fans (bin Ehrenmitglied in zwei Fanclubs und selber in einer Auswärts-Fahrgemeinschaft von über 70 Leuten) und der große Ärger ist mir noch nie begegnet.

Natürlich kann man sich streiten, was Prise betrifft. Aber die letzte Saison hat doch gezeigt, dass es den Leuten lieber ist, guten Fußball zu sehen, statt "günstig" Mittelmaß!

Im Vergleich zu anderen Vereinen wird auch immer unterschlagen, dass bei uns freies Parken direkt am Stadion inklusive ist (woanders schnell 3-5 €).

Ich werden Montag meine Karte Block O auf jeden Fall bestellen! Und die meisten anderen Fans wohl auch!

7 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3286025?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F