>

Fr., 05.06.2015

Fanprotest zeigt Wirkung – Kompromissmodell SCP aktualisiert Ticketpreise

Die Fanproteste haben Wirkung gezeigt: Der Verein hat seine Preisstruktur für die kommende Saison angepasst.

Die Fanproteste haben Wirkung gezeigt: Der Verein hat seine Preisstruktur für die kommende Saison angepasst. Foto: Thomas F. Starke

Paderborn (WB). Der Protest der Fans hat Wirkung gezeigt: Die Vereinsführung hat die Ticketpreise für die Saison 2015/16 angepasst. Zwei zentrale Änderungen sollen kommen.

»Wir haben Verständnis für den aufgekommenen Unmut bei unseren Anhängern und werden zwei wesentliche Änderungen bei den Dauerkarten und den Kindertickets vornehmen. Grundsätzlich wollen wir allerdings weiterhin seriös wirtschaften und schuldenfrei bleiben«, betonte Präsident Wilfried Finke im Beisein des Geschäftsführenden Vizepräsidenten und Gesamtgeschäftsführers Martin Hornberger und des Geschäftsführers Sport Michael Born nach Gesprächen mit Fan-Vertretern.

Gestiegene Kosten

Man geht nun einen Mittelweg zwischen der Preispolitik der vergangenen Bundesligasaison und der vormaligen Zweitliga-Spielzeit. Denn man habe jetzt höhere Kosten zu tragen – vor allem durch den Mindestlohn im Dienstleistungssektor, aber auch durch den Neubau des Trainingszentrums und notwendige Investitionen in die Sicherheit der Benteler-Arena. Das müsse sich in den Preisen widerspiegeln. »Gleichzeitig wollen wir nicht nur gegen den Abstieg kämpfen wie früher, sondern im oberen Drittel der Tabelle mitspielen«, machte Finke klar.

 Zudem mahnte der SCP-Präsident eine ganzheitliche Betrachtung an. So dürften nicht nur die reinen Preise mit anderen Vereinen verglichen werden, ohne die jeweiligen Leistungen gegenüber zu stellen. Durch das in den Ticketpreisen integrierte, kostenfreie Parken an der Benteler-Arena und die gratis Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln auch aus weiter entfernten Bereichen der Region lassen sich pro Spiel schnell zehn Euro und mehr sparen.

Versprechen an die Fans

Der Vorschlag des Vereins: Dauerkarten-Kunden können den 25 Euro-Gutschein, den sie beim Kauf eines Saisontickets bis zum 24. Juli 2015 erhalten, nicht nur für Fanartikel im SCP07-Shop, sondern jetzt auch für Karten bei Heim- oder Auswärtsspielen nutzen. Stehplatz-Dauerkarten-Inhaber können somit beispielsweise zwei Auswärtsspiele kostenfrei erleben. 

Neben den günstigen Einzeltickets für Kinder (8 Euro pro Spiel) wird der SCP zukünftig auch Dauerkarten für Kinder-Stehplätze im Block C anbieten, das unter Berücksichtigung des 25 Euro-Gutscheins einen Gesamtpreis von 111 Euro für 17 Spiele ausmacht. 
Abschließend machte Finke den Teilnehmern des Gesprächs zwei weitere Zusagen. Zum einen werde sich die Runde zwischen der Vereinsführung und den Fanvertretern zukünftig im vierteljährlichen Rhythmus austauschen. Darüber hinaus versprach der SCP-Präsident: »In der Saison 2016/2017 wird es keine Erhöhung der Eintrittspreise geben, wenn wir in der 2. Bundesliga bleiben.«

Kommentare

@Normalverbraucher

Wenn ich sehe, dass eine deutschlandweit in allen Medien beworbene Petition gegen die Preise bei 10 000 Mitgliedern gerade einmal 1 600 Unterschriften - davon weit über die Hälfte nicht aus Paderborn - bekommen hat, dann ist die lautstarke Empörung eben doch nicht Mehrheitsmeinung und eine Mehrheit geht den Weg des Vereins mit! Ich vertrete daher wohl doch keine exotische Einzelmeinung!

Dass man bei den Preisen nicht in Jubel ausbricht, heißt ja nicht, dass man sie nicht versteht!

Die Rosinenpicker, die erst in die beste Stadt der Welt ziehen und sich dann als Meinungsführer in PB-Angelegenheiten gebärden aber nichts bezahlen wollen, sind jedenfalls keine glaubwürdigen Ratgeber.

Karikatur?

Verehrter Chefplaner,
was Sie da beschreiben ist absoluter B.L.Ö.D.S.I.N.N
Was bei anderen Vereinen geklappt hat, wird beim schuldenfreien SCP nicht gleich zum Abstieg und /oder Insolvenz führen! Es geht nämlich beides, halbwegs vernünftige Preise und sportlicher Erfolg! Tipp: Mal informieren bei "Kein Zwanni, Fussball muss bezahlbar sein"
Und für 12 Euro stelle ich mich in ein großes Stadion mit toller Atmosphäre. Geht auch, einfach mal umschauen in NRW....

@Hans, es geht darum, dass man seit letzter Saison nicht nur im Stadtgebiet kostenfrei anreisen kann. Das sind eben Gelder, die der Verein von der Karte an die Busunternehmen abführen muss. Und die kostenfreien Parkplätze sind eben doch kein ligaweiter Standard.

Und nochmal: wie sagte es einst Hoeneß: "Das lässt sich mit ein paar Euro auf der Südtribüne nicht finanzieren." Der fanfreundliche, günstige hohe Stehplatzanteil macht den Durchschnittskartenpreis eben sehr günstig und die Einnahmen für den Verein gering.

Ich als Fan "der ersten Stunde" kenne die Zeiten der finanziellen Mangelverwaltung. Und mir ist die Abwesenheit der Sorge vor existenzbedrohenden Schulden ein paar Euro mehr pro Spiel jederzeit wert.

Meine Karte ist seit Montag bezahlt. Der Unterschied zu den meisten Leuten, die erst in den letzten Jahren zum SCP gehen, ist eben, dass ich auch wieder in der Oberliga Dauerkarte hätte. Die anderen wollen oft nur ein "billiges Vergnügen". Und wenn es vorbei ist, dann wendet man sich ab und sagt: "Was haben die da oben aus dem Verein gemacht?!"

lächerlich

Wie kann man bei diesen winzigen Änderungen von "Fanprotest zeigt Wirkung" sprechen? Diese Änderungen mit denen der Verein sich jetzt versucht zu schmücken müssen doch von jedem Paderborn Fan als Schlag ins Gesicht empfunden werden. Die schon vorher vorhandenen Kindertickets nun auch als Dauerkarte anzubieten ist ok, aber Kindertickets waren nicht das Problem. Das Problem ist, dass die normale Sitzplatzdauerkarte mehr als 200 Euro mehr kostet als in Bielefeld. Wer versucht die Änderung des 25 Euro Gutscheins als entgegenkommen zu verkaufen der verarscht seine Fans und sonst gar nichts.

Simsalabim

Hallo Chefplaner. Geben Sie sich mal zu erkennen Herr Finke ;-)

Tropfen auf den heißen Stein mit fandenscheiniger Argumentation. Den Mindestlohn kann man neuerdings gut und gerne für alles vorschieben. Die kostenfreie Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist bei nahzu allen Erst und Zweitligisten über das Ticket mit drin. Lachhaft seine Fans mit diesem 25 Euro Rabatt zu verhöhnen, egal wo und wie eingesetzt. Das bei den Tickets für die Kinder nachgebessert wurde ist ein richtiger Schritt, kann aber noch nicht alles sein.

Karikatur

Ich stelle mir da immer eine Karikatur vor, bei der ein paar hundert Zuschauer für 10,- in der 3. Liga auf der Südtribüne stehen, im Hintergrund die Anzeigetafel: "SCP - Osna 0:1" und dann der Jubel: "Hurra, endlich ist Fußball bezahlbar!"

Also mir sind da 12,- lieber!!!

7 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3299856?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F