>

Fr., 03.07.2015

Paderborns neuer Torhüter Heuer Fernandes bekommt kurze Pause Benatelli wird nicht verpflichtet

Kein Interesse mehr: Rico Benatelli wird nicht zum SCP kommen.

Kein Interesse mehr: Rico Benatelli wird nicht zum SCP kommen. Foto: dpa

Von Matthias Reichstein

Paderborn (WB). Bereits im Mai hat Zweitligist SC Paderborn Torhüter Daniel Heuer Fernandes vom VfL Osnabrück verpflichtet. Heute wird der 22-Jährige zum ersten Mal das neue Team kennenlernen.

Heuer Fernandes, der am Dienstag als Ersatzkeeper mit der U21 von Portugal das Finale gegen Schweden verlor und Vize-Europameister wurde, kommt zum offiziellen Fototermin und wird auch am Montag mit dem SCP-Kader ins Trainingslager nach Aigen im Ennstal reisen. Dazwischen bekommt der Schlussmann aber noch eine kurze Pause und hat zwei Tage frei.

Der neue Konkurrent von Lukas Kruse ist bei der Vorbereitung mit dabei, Rico Benatelli nicht mehr. Der 23-Jährige, in der Vorsaison mit Erzgebirge Aue in die 3. Liga abgestiegen, wurde in zwei Spielen und fünf Trainingseinheiten getestet, erhält aber kein Vertragsangebot. »Rico ist nicht der Typ Spieler, den wir brauchen und deshalb nicht der, der uns weiterhelfen würde«, begründete Manager Michael Born die Entscheidung.

Kaum Chancen auf einen Platz im Kader scheint auch Heimkehrer Rick ten Voorde zu haben. Der zuletzt an den Erstliga-Absteiger FC Dordrecht ausgeliehene Niederländer kam schon im Spiel beim SV Rödinghausen (1:1) nicht zum Einsatz und wird auch heute Abend beim Test gegen den Regionalligisten KSV Hessen Kassel (Anstoß: 18.30 Uhr, Auestadion) nicht im Aufgebot stehen.

Bei ten Voorde stehen die Zeichen auf Abschied, ein anderer Rückkehrer scheint dagegen seine Chance zumindest für den Moment genutzt zu haben: Sebastian Schonlau, zuletzt an den SC Verl ausgeliehen, wurde von Gellhaus genauer unter die Lupe genommen und machte seine Sache im Abwehrzentrum bislang gut. »Er ist zurzeit Teil der Mannschaft und spielt in meinen Planungen eine Rolle«, ist Gellhaus zufrieden.

Kommentare

Kadergröße

Auf der Sechs benötigen wir natürlich noch jemanden, auch wenn Schonlau sich empfiehlt. Ob Benatelli nicht der "Typ Spieler" ist, weiß ich nicht. Die Aussagen wie "Wir wissen was er kann" deuteten zunächst auf etwas anderes hin. Mir scheint, es hat entweder charakterlich oder finanziell nicht gepasst...

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3364084?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F