>

So., 08.05.2016

Paderborn nach 0:1 in München vor dem Abstieg Jetzt hilft nur noch ein Wunder

Florian Hartherz geht in den Zweikampf

Florian Hartherz geht in den Zweikampf Foto: Besim Mazhiqi

München/Paderborn (WB/pk). Für den SC Paderborn wird die Lage im Abstiegskampf der 2. Bundesliga immer aussichtsloser. Am vorletzten Spieltag unterlagen die Ostwestfalen beim TSV 1860 München mit 0:1 (0:0) und bleiben Tabellenletzter. Der Klassenerhalt ist immer noch möglich, doch jetzt muss schon ein kleines Wunder her, damit sich die Paderborner noch retten.

In der elften Minute hätte es fast schon 1:0 für die Löwen gestanden, Daniel Adlung kam frei zum Schuss, doch Torwart Daniel Heuer Fernandes konnte parieren. Eine Führung der Münchner zu diesem Zeitpunkt wäre verdient gewesen, denn die Gastgeber gaben klar den Ton an.

Doch nach einer guten Viertelstunde wendete sich das Blatt. der SCP wurde stärker und erarbeitete sich auch Chancen.

Ein Schritt zu spät

In der 30. Minute kam Kapitän Marvin Bakalorz nach einer Hereingabe von Süleyman Koc einen Schritt zu spät. Die Gastgeber wirkten verunsichert, hatten aber in der 40. Minute wieder die Möglichkeit zum 1:0. Ein Freistoß von Michael Liendl ging nur knapp über das Tor.

Noch näher dran an einem Treffer waren in der 47. Minute die Paderborner. Ecke Koc, Kopfball Thomas Bertels, da fehlte nicht viel. Drei Minuten später fand der ehemalige Münchner Moritz Stoppelkamp nach Vorarbeit von Florian Hartherz seinen Meister in Keeper Stefan Ortega.

Die 73. Minute

Auf der Gegenseite scheiterten Sascha Mölders, Daniel Adlung und der eingewechselte Rubin Okotie. Dann die 73. Minute, Dominik Wydra verliert den Ball an der Außenlinie und in der Mitte vollstreckt der aufgerückte Innenverteidiger Jan Mauersberger zum 1:0. Paderborns Trainer René Müller gingen kurz danach die Sicherungen durch, er musste auf die Tribüne.

Am Ende blieb es bei der knappen Niederlage. Das Saisonfinale steigt am Pfingstsonntag um 15.30 Uhr in der Benteler-Arena gegen den Tabellendritten 1. FC Nürnberg. Nicht dabei sein wird Sebastian Schonlau, der am Sonntag seine fünfte Gelbe Karte sah und damit gesperrt ist.

TSV 1860 München: Ortega - Kagelmacher, C. Schindler, Mauersberger, Degenek - Adlung, Bülow, Liendl - Claasen, Mölders, Rama

SC Paderborn 07: Heuer Fernandes - Narey, Sebastian, Wahl, Hartherz - Bakalorz, Wydra, Schonlau - Bertels, Koc, Stoppelkamp

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Kommentare

Fan oder Kunde?

Das ist der Verdienst für die jahrelange Politik an den Fans vorbei !!!

Hornberger liest sich selbst am liebsten in den Medien, die Fans sind Kunden, aber man hat diese Kunden jahrelang behandelt wie Fallobst. Nur Pflichten, keine Rechte. Auch bis heute ist das nicht im Ansatz besser geworden. Hört Euch mal bei den richtigen Fans um, die müssen alles im Stadion anmelden und bekommen nichts genehmigt. Kritik ??? Niemals !!! Nur Friede, Freude, Eierkuchen. Das ist der (SC) Peinlich...so war er und so bleibt und so geht er unter...

Wer keine Erhöhung(en) zahlt ist kein Fan vom SCP !!! (O-Ton Finke vor einigen Jahren bei der JHV)



1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3989703?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F