Offensivspieler kommt vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern – auch slowenischer Nationalstürmer am Start
Paderborn holt Piossek und Dedic

Paderborn (WB/MR). Fußball-Drittligist SC Paderborn hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen und Marcus Piossek vom 1. FC Kaiserslautern sowie den slowenischen Nationalstürmer Zlatko Dedic verpflichtet.

Mittwoch, 31.08.2016, 14:19 Uhr aktualisiert: 31.08.2016, 15:50 Uhr
Marcus Piossek (rechts) wechselt aus Kaiserslautern nach Paderborn. Foto: dpa
Marcus Piossek (rechts) wechselt aus Kaiserslautern nach Paderborn. Foto: dpa

Der 27-Jährige Piossek (neun Spiele, zwei Tore in 2015/16) ist offensiv variabel einsetzbar und passt genau ins Profil von Cheftrainer René Müller: »Er ist ein absoluter Wunschspieler. Sportlich und chrakterlich ist er ein gewinn für unseren Kader. Der Konkurrenzkampf wird durch ihn noch einmal erheblich erhöht.«

Piossek war zu Saisonbeginn von der sportlichen Leitung der Pfälzer mitgeteilt worden, dass er es schwer haben würde, auf Einsätze zu kommen.

Der slowenische Nationalspieler Dedic spielte zuletzt für den Zweitligisten FSV Frankfurt und kommt mit der Erfahrung von 27 Spielen (5 Tore) in der Bundesliga und 167 Partien 41 Tore) in der 2. Liga. Zudem absolvierte er 16 Spiele in der italienischen Eliteliga und spielte 130 Mal (28 Tore) in Italiens zweiter Liga. Für Slowenien verzeichnet der Torjäger 49 Einsätze (acht Tore) in der Nationalmannschaft und kam während der WM 2010 in Südafrika an allen drei Gruppenspielen zum Einsatz.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4270773?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Schärfere Corona-Regeln geplant - Lockerungen an Weihnachten
Angesichts weiterhin hoher Corona-Infektionszahlen kommen wohl strengere Regeln in Deutschland.
Nachrichten-Ticker