>

So., 11.09.2016

Paderborn verliert gegen Holstein Kiel mit 1:3 Zweite Niederlage im dritten Heimspiel

Der Paderborner Sebastian Schonlau setzt sich gegen seinen ehemaligen Kollegen Niklas Hoheneder (links) durch.

Der Paderborner Sebastian Schonlau setzt sich gegen seinen ehemaligen Kollegen Niklas Hoheneder (links) durch. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn (WB). Wieder ein Rückschlag für den SC Paderborn: Der SCP verlor gegen Holstein Kiel mit 1:3 (0:1). Das war für den Zweitligaabsteiger bereits die zweite Niederlage im dritten Heimspiel.

Cheftrainer René Müller ließ seine Elf zunächst unverändert. Die beiden Neuzugänge Zlatko Dedic (zuletzt FSV Frankfurt) und Marcus Piossek (1. FC Kaiserslautern) blieben beim Anpfiff auf der Bank, die siegreiche Elf vom Gastspiel beim SV Wehen Wiesbaden (2:1) durfte wieder anspielen.

Die erste Hälfte war sehr arm an Höhepunkten. In der kampfbetonten Partie hatte zunächst keine Mannschaft eine zwingende Torchance. Eine Minute vor der Pause stand dann aber Steven Lewerenz goldrichtig und traf nach Hereingabe von Kingsley Schindler zum 1:0 für die Gäste.

Piossek und Bickel kommen nach der Pause

Mit Marcus Piossek und Christian Bickel brachte Müller nach dem Wechsel zwei Neue, dafür blieben Robin Krauße und Marc Vucinovic in der Kabine.

Doch das nutzte nichts, der SCP wurde kalt erwischt: Nach Zuspiel des Ex-Paderborners Niklas Hoheneder traf Dominick Drexler zum 2:0.  Im Gegenzug kam die SCP-Antwort: Nach einem Freistoß von Thomas Bertels stocherte Ben Zolinski (53.) aus vier Metern den Ball zum 1:2-Anschluss über die Linie.

Jetzt nahm die Partie Fahrt auf. Aber wieder wurde die Paderborner Hintermannschaft überlaufen. Diesmal konnte Christian Strohdiek den Kieler Drexler nicht stoppen, nach dessen Zuspiel traf Mathias Fetsch zum 3:1 für die Gäste. Das war die Entscheidung.

Statistik

Paderborn: Kruse - Zolinski,  Sebastian, Strohdiek, Bertels - Krauße (46. Piossek), Kruska (70. Dedic) - Vucinovic (46. Bickel),  Schonlau, Michel  - van der Biezen
Kiel: Kronholm - Herrmann, Schmidt, Hoheneder (61. Peitz), Czichos - Siedschlag - Schindler (75. Janzer), Lewerenz, Drexler,  Kohlmann - Fetsch (86. Bieler)
Schiedsrichter: Schröder (Hannover)
Zuschauer: 5726
Tore: 0:1 Lewerenz (44.), 0:2 Drexler (51.), 1:2 Zolinski (53.), 1:3 Fetsch (63.)
Gelbe Karten: Bertels / Hoheneder, Czichos

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4295336?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F