>

Fr., 21.10.2016

SC Paderborn empfängt am Samstag den Halleschen FC Dedic bleibt im Team – van der Biezen wackelt

Zlatko Dedic jubelt (hier im Spiel gegen Chemnitz).

Zlatko Dedic jubelt (hier im Spiel gegen Chemnitz). Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn (WB). Sebastian Schonlau (5. Gelbe Karte) fällt aus, die zuletzt gesperrten Thomas Bertels und Sven Michel kehren zurück: Ungeachtet des Paderborner 3:2-Sieges vor einer Woche in Großaspach wird Trainer René Müller seine Elf vor dem Heimspiel am Samstag (14 Uhr) gegen den Halleschen FC auf mindestens drei Positionen ändern.

Schonlau wird durch Robin Krauße ersetzt, Felix Herzenbruch muss seinen Platz für Bertels räumen – das dürfte klar sein. Fraglich ist, wen Michel verdrängen wird. Schlechte Karten hat der seit sechs Spieltagen torlose Mittelstürmer Koen van der Biezen, denn Müller will diesmal an Zlatko Dedic festhalten. Seine vielsagende Begründung: »Wer in fünf Spielen vier Tore macht, kann sicher sein, dass er spielt.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4384021?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F