>

Fr., 27.01.2017

Arbeitsgerichtsprozess beendet – Reekers soll etwa 30.000 Euro erhalten – Freitag folgt Prozess mit Osterland Einigung mit Reekers

Rob Reekers (links) auf dem Weg ins Gericht mit seinem Anwalt.

Rob Reekers (links) auf dem Weg ins Gericht mit seinem Anwalt. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn (WB/MR). Fußball-Drittligist SC Paderborn und sein ehemaliger Co-Trainer Rob Reekers (50) haben am Donnerstag ihren Rechtsstreit beendet.

Vor dem Paderborner Arbeitsgericht schlossen beide Seiten einen Vergleich, vereinbarten aber Stillschweigen. Reekers dürfte eine Gehaltsnachzahlung in Höhe von etwa 30.000 Euro erhalten. Am Freitag geht es für den SC Paderborn vor dem Paderborner Arbeitsgericht weiter. Mit Sören Osterland hat auch der Reekers-Nachfolger den Verein auf Lohnfortzahlung verklagt.

Mehr lesen Sie am Freitag, 27. Januar, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4587113?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F