>

Di., 07.03.2017

Kommentar zum SC Paderborn Der Weg kann nur eine Richtung haben

Mitgliederversammlung des SC Paderborn am Montagabend im Hansesaal des Schützenhof es.

Mitgliederversammlung des SC Paderborn am Montagabend im Hansesaal des Schützenhof es. Foto: Besim Mazhiqi

Von Matthias Reichstein

Dass die 3. Liga ein dickes Zuschussgeschäft ist, überrascht nicht. Das ist schon seit ihrer Einführung so. Die Situation hat sich speziell in Paderborn mit der Arena und dem Trainingszentrum allerdings noch verschärft.

Die Schaffung dieser Strukturen waren zwar nötig, haben aber ihren Preis. Der Weg kann deshalb nur eine Richtung haben: zurück in die 2. Liga. Und zwar ohne Umweg.

 Ein weiterer Abstieg käme dem Ende des SCP gleich.

Deshalb sind jetzt alle gefordert. Der Verein an erster Stelle, aber auch Stadt und die heimische Wirtschaft. Denn nur gemeinsam kann verhindert werden, dass aus der kleinen Arena eine große Ruine wird. Oder der SCP noch einen besonderen Rekord aufstellt: durchgereicht von Liga eins bis vier. Das gab’s nämlich noch nie. Der Imageschaden wäre deshalb immens. Nicht nur für den Verein, auch für die Stadt.

Kommentare

Eine Richtung stimmt wohl, aber die dürfte anders sein als hier gewünscht...

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4687757?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F