>

Mo., 13.03.2017

Paderborner Linksfuß feiert beim 0:1 gegen Erfurt nach vierwöchiger Verletzungspause sein Comeback Bertels: »Das ist Unvermögen«

Thomas Bertels feierte ein überraschendes Comeback.

Thomas Bertels feierte ein überraschendes Comeback. Foto: Besim Mazhiqi

Von Peter Klute

Paderborn (WB). Dass der Verlierer dem Sieger vor allem in der ersten Hälfte große Probleme bereitete, hatte auch diesen Grund: »Wir hatten keinen Zugriff auf den Außenbahnen und das lag auch daran, dass wir nicht mit Thomas Bertels gerechnet hatten«, gab Erfurts Trainer Stefan Krämer nach dem 1:0-Sieg über Paderborn zu.

Damit stand der Erfurter Trainer nicht alleine da, denn es gab im Vorfeld keinerlei Anzeichen dafür, dass der Linksfuß nach vierwöchiger Verletzungspause sein Comeback feiert. Beim letzten SCP-Sieg und einzigen Dreier 2017, dem 1:0 in Mainz, hatte sich der 30-Jährige einen Haarriss im Schienbein zugezogen. »Am Mittwoch habe ich wieder mit der Mannschaft trainiert, danach haben wir uns täglich mit den Ärzten ausgetauscht«, verriet Bertels. Trainer Stefan Emmerling wollte nichts verheimlichen. »Dass es sich so gut entwickelt, war nicht vorhersehbar«, sagte er und ist froh, dass Bertels wieder da ist: »Seine Mentalität und Laufbereitschaft bringen uns Qualität zurück.«

Ehrlich und geradeaus, typisch Bertels

Von seiner Leidenschaft war Bertels sofort wieder der Alte, »auch wenn ich körperlich noch nicht wieder bei 100 Prozent bin«, wie er eingestand. Verbal gab er aber nach dem Abpfiff schon wieder Vollgas. Ehrlich und geradeaus, typisch Bertels. Auf die Frage, ob diese Niederlage einen besonderen Knacks auslösen könnte, antwortete er: »Einen Knacks habe ich schon seit zwei Jahren.« Das Foul von Ben Zolinski, das dem Freistoß zum 0:1 zuvorging, kommentierte Bertels so: »Das war das 500. dumme Foul von uns in dieser Saison. Das ist kein Unglück mehr, das ist Unvermögen. Wir wollten mit einem Sieg in die Englische Woche starten. Jetzt haben wir in Chemnitz noch mehr Druck.« Und was war positiv? »Die Reaktion der Zuschauer nach den negativen Schlagzeilen der Woche. Die Stimmung war sehr gut.« Und wie ist die Mannschaft mit der drohenden Pleite umgegangen? »Das war kein großes Thema, aber geholfen oder gar beflügelt hat die Nachricht natürlich nicht.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4701702?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F