Der gebürtige Rostocker ist Emmerlings Nachfolger in Paderborn und will »neue Energie freisetzen«
Vertrag für fünf Punktspiele: Baumgart neuer SCP-Trainer

Paderborn (WB). Ein paar Stunden ließ Paderborns Manager Markus Krösche das 0:4 von Aalen noch sacken, dann ging es ganz schnell:  Am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr wurde zunächst Chefcoach Stefan Emmerling über die vorzeitige Trennung informiert . Der 51-Jährige wollte gerade das bevorstehende Training und die anschließende Analyse des vergangenen Spieltags vorbereiten. Am Mittag, 13.30 Uhr, bestätigte der Club dann die Exklusiv-Meldung vom WESTFALEN-BLATT: »Steffen Baumgart wird neuer Trainer des stark abstiegsbedrohten Fußball-Drittligisten SC Paderborn«.

Sonntag, 16.04.2017, 15:15 Uhr aktualisiert: 16.04.2017, 15:50 Uhr
Markus Krösche begrüßt Steffen Baumgart in Paderborn.
Markus Krösche begrüßt Steffen Baumgart in Paderborn. Foto: SCP

»Die Entscheidung war nicht einfach, weil Stefan Emmerling alles für den Erfolg getan hat. Aber mein Gefühl sagte mir, dass wir hier noch einmal einen neuen Impuls setzen müssen. Denn am Ende geht es nicht um Krösche oder Emmerling, sondern nur um den SC Paderborn«, begründete Krösche die Trainer-Trennung.

Erstes Pflichtspiel für Baumgart bereits am Dienstag

Bereits am Montagvormittag um 10 Uhr wird Baumgart das erste Training leiten, um 13 Uhr wird der 45-Jährige dann im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Am Dienstag (19 Uhr) steht dann bereits das erste Pflichtspiel für den neuen Chefcoach auf dem Programm: Im Halbfinale des Westfalenpokals trifft der SCP in der heimischen Beneteler-Arena auf den Regionalligisten TSG Sprockhövel.

baumgart

Steffen Baumgart, hier als Berliner-AK-Trainer im August 2016, ist nun Trainer in Paderborn. Foto: imago

Baumgarts Vertrag beim auch wirtschaftlich angeschlagenen Club gilt nur bis zum Saisonende, es gibt auch bei Klassenerhalt keine Option. »Aus dem SC Paderborn muss wieder eine leistungsorientierte Gesellschaft werden. Deshalb geht es jetzt nur um den Rest der Saison. Alles andere besprechen wir danach«, machte Krösche deutlich.

Der hatte bei seiner Trainerwahl auch ein klares Profil im Kopf: Der Neue sollte mit viel Überzeugung an die Sache herangehen, ehrgeizig sein und zunächst nichts Nachhaltiges fordern. »An erster Stelle steht der Erfolg. Wir haben fünf finale Spiele vor uns. Da müssen wir so punkten, dass es am Ende für den Klassenerhalt reicht«, fordert Krösche.

Baumgart: »Neue Energie freisetzen«

Steffen Baumgart bringt auch keinen eigenen Stab mit, sondern wird mit den Co-Trainern Daniel Scherning und Asif Saric sowie Torwart-Trainer Nico Burchert zusammenarbeiten. In der offiziellen Pressemitteilung des Vereins wird Baumgart so zitiert: »Die Mannschaft verfügt über ausreichend Qualität, um den Klassenerhalt in der 3. Liga zu schaffen. Wir müssen in den verbleibenden fünf Spielen neue Energien freisetzen und gemeinsam alles dem großen Ziel unterordnen.«

Baumgart kann auf eine ordentliche Laufbahn als Spieler zurückblicken und hat auch als Trainer erste Erfolge vorzuweisen. In 225 Bundesliga-Spielen erzielte er unter anderem für Hansa Rostock und Energie Cottbus 29 Tore; in der 2. Bundesliga war er in 142 Begegnungen insgesamt 36 Mal erfolgreich. Als Trainer arbeitete Baumgart seit März 2009 unter anderem beim 1. FC Magdeburg und beim Berliner AK 07, mit dem er nur um ein Tor den Aufstieg in die 3. Liga verpasste. Sein größter Erfolg als Coach ist bislang der Landespokalsieg 2009 mit Magdeburg.  

Emmerling tief enttäuscht

WB1_7707Emmerling_image

Stefan Emmerling ist nicht mehr Trainer des SCP. Foto: Oliver Schwabe

Paderborns erst im vergangenen Dezember verpflichteter Ex-Trainer Stefan Emmerling war am Sonntag tief enttäuscht. »Ich hatte gedacht, wir ziehen das Ding bis zum guten Ende gemeinsam durch«, sagte der geschasste Coach gegenüber dem WESTFALEN-BLATT. Emmerling zeigte aber auch Verständnis: »Meine Mannschaft ist in Aalen nach dem 0:1 auseinandergefallen. Jetzt wollten die Verantwortlichen noch einmal einen neuen Reiz setzen.«

Bereits Mitte März hatte der Stuhl von Emmerling kräftig gewackelt.  Nun fiel er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4771049?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Tauziehen um einheitliche Corona-Regeln
Arbeitsminister Hubertus Heil plant eine Corona-Testpflicht für Betriebe in ganz Deutschland.
Nachrichten-Ticker