Paderborns Finanzkrise alarmiert aber die Fans
Baumgart sieht keine Gefahr

Paderborn (WB). Die Finanzkrise beim SC Paderborn ist kurz vor dem richtungsweisenden Spiel am Samstag (13.30 Uhr, live im WDR) beim VfL Osnabrück das große Thema rund um den Drittligisten. Die Verantwortlichen sind bemüht, möglichst viel von der Mannschaft fernzuhalten.

Donnerstag, 18.05.2017, 09:54 Uhr aktualisiert: 18.05.2017, 09:57 Uhr
Kritischer Blick: Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist dennoch von der Lösung aller Probleme überzeugt. Foto: Oliver Schwabe
Kritischer Blick: Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist dennoch von der Lösung aller Probleme überzeugt. Foto: Oliver Schwabe

»Wir müssen das komplett ausblenden«, sagt Cheftrainer Steffen Baumgart zum Exklusivbericht im WESTFALEN-BLATT vom 16. Mai . Dort hatte Präsident Wilfried Finke die prekäre Finanzlage des Drittligisten bestätigt, ohne jedoch genaue Summen zu nennen. Nach Informationen dieser Zeitung fehlen dem Verein bei einem Gesamtetat in Höhe von etwa neun Millionen Euro noch etwas mehr als zwei Millionen, um den Spielbetrieb für eine weitere Saison in der 3. Liga sicherzustellen.

Fan-Demo am Donnerstag

»Im Hintergrund wird sehr akribisch und sehr kompromisslos daran gearbeitet, diese Sachen zu lösen. Ich sehe hier keine Gefahr, weil ich fest davon überzeugt bin, dass die Probleme rechtzeitig gelöst werden«, sagt Baumgart. Das klingt sehr optimistisch, denn viel Zeit bleibt nicht. Bis zum 2. Juni muss der Verein die Bedingungen zur Erteilung der Lizenz erfüllen und beim DFB die von einem Wirtschaftsprüfer testierten Unterlagen einreichen.

Druck machen auch die SCP-Anhänger. Der Fanbeirat spricht von 40 Fanklubs, die Donnerstagnachmittag vor dem Paderborner Rathaus (17 Uhr) demonstrieren wollen, in dem zeitgleich der Stadtrat tagt und (wie berichtet) über eine Stundung von jährlich 188.000 Euro für ein Stadiondarlehen und Pachtzins für die beiden Profiplätze im neuen Trainingszentrum diskutiert. Das ist den Anhängern entschieden zu wenig, sie vermissen den Rückhalt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 18. Mai, im WESTFALEN-BLATT.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4852982?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Schwere Raketenangriffe auf Tel Aviv
Raketen werden von der islamistischen Hamas aus Gaza-Stadt in Richtung Israel abgefeuert.
Nachrichten-Ticker