SCP-Trainer findet klare Worte – DFB ermittelt gegen Osnabrück
Baumgart: »Wir haben versagt«

Osnabrück (WB). Erstmals seit dem Jahr 2000 ist der SC Paderborn 07 wieder ein Fußball-Viertligist. Als der dritte Abstieg in Serie nach dem 0:0 in Osnabrück feststand, hatten Spieler wie Verantwortliche größte Probleme, das Ausmaß der Fassungslosigkeit zu beschreiben.

Samstag, 20.05.2017, 16:55 Uhr aktualisiert: 22.05.2017, 07:48 Uhr
SCP-Trainer findet klare Worte – DFB ermittelt gegen Osnabrück : Baumgart: »Wir haben versagt«
Trainer Steffen Baumgart. Foto: Oliver Schwabe

Kapitän Thomas Bertels: »Was gerade in meinem Kopf vorgeht? Leere und sonst nicht viel. Ich bin sprachlos. Für mich ist das sogar der schlimmste der drei Abstiege. In der ersten Liga habe ich keine Rolle gespielt, in der zweiten nur eine kleine, aber jetzt war ich fester Bestandteil dieser Mannschaft, die es erneut nicht geschafft hat, die Klasse zu halten. Wir haben ein gutes Auswärtsspiel gemacht, aber es hat  nicht gereicht.«

Der SCP spielt 0:0 gegen den VfL Osnabrück und steigt in die 4. Liga ab

1/19
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe

Trainer Steffen Baumgart: »Was wir nicht brauchen, ist Mitleid. Ich habe meinen Jungs eben gesagt, wie es ist: Wir haben versagt. Die Platzierung ist ein Spiegelbild der gesamten Saison. Das ist umso bitterer, wenn man sieht, wie viele Fans uns nach Osnabrück begleitet haben und mit wie vielen Emotionen die Jungs dabei waren.«

Marcus Piossek: »Es ist natürlich extrem schade, dass ich mit meinem Schuss nur die Latte getroffen habe. Es hätte der Mannschaft sicherlich extrem gutgetan, wenn wir hier in Führung gegangen wären. Als es in der 80. Minute  auch in Bremen noch 0:0 stand, sind wir natürlich absichtlich nicht mehr das größte Risiko eingegangen, weil zu dem Zeitpunkt der eine Punkt gereicht hätte, aber leider hat Bremen ja dann doch noch getroffen.«

Manager Markus Krösche zu den Ermittlungen gegen den VfL Osnabrück: »Wir müssen jetzt erstmal sehen, wie wir damit umgehen, wir haben  die Information ja gerade erst bekommen und müssen intern besprechen, welche Maßnahmen wir ergreifen, denn das ist schon eine sehr ungewöhnliche Sache.«

DFB ermittelt gegen VfL Osnabrück

Wegen des Verdachts der versuchten Einflussnahme im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga ermittelt der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).  Nach Angaben des DFB ging bei seinem Ombudsmann ein Hinweis ein, wonach Osnabrücker Spieler versucht haben sollen, Gegenleistungen von Bremer Spielern dafür zu erhalten, dass sie sich in der VfL-Partie gegen Paderborn um einen Sieg bemühen.  Der VfL bestätigte die Untersuchungen (siehe das Facebook-Video unten am Text). Der SC Paderborn war nach Informationen dieser Zeitung im Vorfeld der Partie darüber nicht informiert worden. Es ist nicht auszuschließen, dass der SCP gegen die Wertung des Spiels Protest einlegen wird.

...
Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung des Beitrags erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Der Facebook-Post wird geladen
Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung des Beitrags erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Der Facebook-Post wird geladen
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4858014?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Kritik an Spahns Impfziel für Jugendliche
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bei einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker