>

Do., 21.06.2018

Mohamed Dräger (21) soll in Paderborn rechte Außenbahn verstärken SCP leiht Dräger vom SC Freiburg aus

SCP-Manager Markus Krösche (rechts) begrüßt Mohamed Dräger.

SCP-Manager Markus Krösche (rechts) begrüßt Mohamed Dräger.

Paderborn (WB). Der SC Paderborn hat einen weiteren Spieler für die kommende Saison verpflichtet: Vom Bundesligisten SC Freiburg wechselt der 21-jährige Deutsch-Tunesier Mohamed Dräger zum Zweitliga-Aufsteiger. Beide Vereine einigten sich auf ein zweijähriges Leihgeschäft bis zum 30. Juni 2020.

Dräger, der bei der U17-Weltmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten vier Länderspiele für Tunesien absolviert hat, soll die rechte Außenbahn der Paderborner verstärken.

Der 1,80 Meter große Rechtsfuß wechselte im Sommer 2009 vom PSV Freiburg zum SC Freiburg. Mit der A-Jugend der Breisgauer gewann Dräger im Jahr 2014 durch einen 8:7-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den FC Schalke 04 den DFB-Junioren-Vereinspokal.

Sukzessive wurde er in Freiburg an den Profikader herangeführt, mit dem er im Sommer 2017 in das Trainingslager fuhr. In der Winterpause 2017/2018 stieg Dräger zum Profi auf und feierte sein Bundesliga-Debüt beim Rückrunden-Auftakt bei Eintracht Frankfurt.

»Mohamed ist ein junger und top ausgebildeter Spieler, der über hohes Tempo verfügt. Er kann auf beiden Positionen auf der rechten Seite eingesetzt werden, so dass wir mit ihm unsere Qualität und Variabilität im Kader erhöhen«, sagt SCP-Manager Markus Krösche.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5838009?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F