>

Fr., 22.06.2018

SCP-Coach Steffen Baumgart über Urlaub, Personalien und den Spielstil - mit Video Baumgart: »Für mich ist Fußballtrainer kein Stress«

Steffen Baumgart verspürt eine große Vorfreude auf seine erste Zweitliga-Saison als Trainer.

Steffen Baumgart verspürt eine große Vorfreude auf seine erste Zweitliga-Saison als Trainer. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn (WB). Donnerstagabend traf sich der Zweitliga-Kader des SC Paderborn zu einem Grillabend, mit einer Leistungsdiagnostik beginnt an diesem Freitag die Vorbereitung auf die neue Saison.  Im Rahmen der ersten Trainingseinheit stellt sich das Aufgebot am Samstag der Öffentlichkeit vor. Vor dem Start trafen sich die Redakteure Matthias Reichstein und Peter Klute mit Trainer Steffen Baumgart zum Interview.

Herr Baumgart, konnten Sie in Ihrem Urlaub die abgelaufene Saison und den Aufstieg ein wenig genießen?

Baumgart: Was wir erreicht haben, haben wir verdientermaßen erreicht. Das Ergebnis steht und ist aber schon wieder Vergangenheit. Ich spüre eine große Vorfreude auf die Saison und fühle mich jetzt als Trainer eines Zweitligisten, der einige sehr geile Aufgaben haben wird. Den Urlaub zu genießen, war so eine Sache. Ich hatte als Einziger frei und war nur am Ende mit der gesamten Familie vier Tage in Prag.

 

Können Sie im Urlaub komplett abschalten?

Baumgart: Für mich ist Fußballtrainer zu sein kein Stress und deshalb muss ich nicht abschalten. Der Fußball gehört bei mir immer irgendwie dazu. Ein Typ, der lange Spaziergänge oder Fahrradtouren macht, bin ich nicht.

Sie haben Ihren Aufstiegskader mit sieben externen Neuzugängen verstärkt. Sind damit Ihre Wünsche erfüllt worden, sehen Sie noch Bedarf für Nachbesserungen oder warten Sie zunächst die Vorbereitung ab?

Baumgart: Meine Wünsche? Das finde ich interessant. Alles was Markus Krösche und wir vom Trainerteam tun, machen wir für den Verein. Unsere Neuzugänge sollen den SC Paderborn nach vorne bringen, nicht den Manager oder den Trainer. Ich bin mit dem Kader sehr zufrieden und fühle mich gut gerüstet. Aber bis Ende August ist noch viel Zeit. Es kann sein, dass sich noch Spieler verletzen. Es kann auch sein, dass ein Spieler auf uns zukommt, der eine andere Idee hat. Wir arbeiten an einer Verpflichtung von Marlon Ritter, wir suchen auch noch einen Stürmer.

"

Wir gehen da immer offen mit den Spielern um.

Steffen Baumgart

"

Unter Vertrag stehen auch Dardan Karimani, Fatih Ufuk, Aykut Soyak und Timo Mauer. Welche Rolle spielt dieses Quartett in Ihren Planungen?

Baumgart: Die Spieler sind alle informiert und trainieren nicht im Profikader mit. Darüber hinaus haben wir auch Matthias Stingl und Sebastian Wimmer mitgeteilt, dass sie sich eine neue Herausforderung suchen können. Die beiden gehören aber weiter zum Kader und trainieren mit. Darryl Geurts hat seinen Vertrag aufgelöst.

 Wann ist die Entscheidung gegen Matthias Stingl und Sebastian Wimmer gefallen?

Baumgart: Erst jetzt. Wir haben uns in der Pause noch mal zusammengesetzt und analysiert, wie groß die Chancen für die beiden in der 2. Liga sind. Wir gehen da immer offen mit den Spielern um. Beide haben gute Arbeit abgeliefert, sind aber trotzdem kaum zum Einsatz gekommen.

Einer der Neuen ist mit Uwe Hünemeier ein alter Bekannter: Was erwarten Sie von Paderborns Bundesliga-Kapitän?

Baumgart: Uwe ist ein Führungsspieler, bringt viel Erfahrung mit und ist in dieser Region verwurzelt. Er wird sich zu 100 Prozent einbringen und seine Aufgaben lösen. Er muss sich genauso dem Wettbewerb stellen wie die anderen drei Innenverteidiger.

Ist Christian Strohdiek für Sie als Mannschaftsführer nach wie vor gesetzt?

Baumgart: Nein. Wir werden diese Personalie wie im Vorjahr etwa eine Woche vor Saisonbeginn bekannt geben. Bis dahin haben sich die Jungs aneinander gewöhnt und man wird auch sehen, wer sich von den Neuen etabliert.

"

Ich erwarte einfach nur eine geile Saison.

Steffen Baumgart

"

Mit Manager Markus Krösche stand eine zentrale Figur bei SCP kurz vor einem Wechsel zum Hamburger SV. Waren Sie über die Verhandlungen informiert? Was hätte sein Abgang für Ihre Arbeit bedeutet?

Baumgart: Ich war von Markus bereits informiert, bevor das Ganze öffentlich wurde. Das zeigt, wie offen wir miteinander umgehen. Er hat ganz klar gesagt, da könnte es Gespräche geben, doch ich persönlich hatte nie das Gefühl, dass er den Weg geht. Aber wenn es dann doch so gekommen wäre, wäre ein Neuer gekommen. So ist das in diesem Job. Ich freue mich, dass Markus hier ist. Er ist sehr wichtig für den Verein und die Region. Persönlich freue ich mich natürlich auch, dass es zu keiner Veränderung gekommen ist. Wenn es aber eine gegeben hätte, gehen wir auch weiter, ohne da böse zu sein. Das ist einfach so.

Hatten auch Sie Angebote anderer Klubs wie zum Beispiel Union Berlin?

Baumgart: Auch da haben wir klar kommuniziert, dass ich mich hier sehr wohl fühle. Auch wenn es nicht so rüberkam und nach außen vielleicht danach aussah, als wenn ich kein klares Bekenntnis zum SC Paderborn abgegeben hätte. Als es die ersten Berichte diesbezüglich gab, wusste Markus sofort Bescheid, dass es keine Gespräche in diese Richtung gab und die wird es auch nicht geben.

Mit den Absteigern Hamburger SV und dem 1. FC Köln ist die 2. Liga noch klangvoller besetzt. Mit welchen Gefühlen gehen Sie in Ihre erste Zweitligasaison als Trainer?

Baumgart: Ich erwarte einfach nur eine geile Saison mit Aufgaben, die uns vor Herausforderungen stellen und die wir lösen wollen. Wir haben vor einem Jahr festgelegt, was wir wollen und welches Gesicht wir dem Verein geben möchten. Und das wollen wir auch in der 2. Liga umsetzen. Wir wollen unseren Fußball weiterspielen und wir werden sehen, ob es funktioniert. Das wird die Hauptaufgabe sein. Wir haben in der abgelaufenen Saison viele Spiele gewonnen, aber wir möchten vor allem die Art und Weise, wie wir Fußball gespielt haben, auch in der 2. Liga zeigen.

"

Felix soll uns mit seiner Erfahrung auch hier auf die nächste Ebene heben.

Steffen Baumgart

"

Das heißt, auch eine Etage höher wird der SC Paderborn keine langen Bälle von hinten heraus spielen?

Baumgart: Natürlich kann es sein, dass wir den einen oder anderen langen Ball spielen, aber wir wollen uns ein Gesicht geben. Wir wollen unsere Spielidee fortführen. In diesem Sinne wollen wir weiter vorne attackieren, aufs Gegenpressing setzen und den Gegner früh unter Druck setzen. Auch wenn man mal in dem einen oder anderen Spiel eins auf die Nase bekommt, weil die Qualität der Gegner einfach höher ist. Die spannende Aufgabe wird sein, ob das geht. Ich kann es nicht sagen. Ich kann nur sagen, was wir gerne durchsetzen möchten. Wir wollen die Balance zwischen Defensive und Offensive weiter hinbekommen, denn wir haben ja auch hinten gut gestanden. Aber wir wollen uns schon weiter Torchancen erarbeiten, attraktiven Fußball zeigen und auch in der 2. Liga nicht hinten drinstehen. Wir wollen die Leute mit emotionalem Fußball ins Stadion bekommen.

Mit Felix Sunkel gibt es einen neuen Athletiktrainer. Was versprechen Sie sich von dieser Personalie?

Baumgart: Felix Sunkel soll zum einen Mitch Kniat entlasten, der uns in diesem Bereich unterstützt und gleichzeitig die U 21 trainiert hat. Er hat sehr gute Arbeit gemacht und wird uns weiter in Sachen Krafttraining unterstützen. Aber Felix soll uns mit seiner Erfahrung auch hier auf die nächste Ebene heben.

Mit Mirko Vogt gibt es zum ersten Mal einen hauptamtlichen Chefscout.

Baumgart: Mirko Vogt wird sehr eng mit Markus Krösche und dem Trainerteam zusammenarbeiten. Was den Fußball ausmacht, ist ja nicht nur das, was wir vor Ort sehen, sondern auch, was außerhalb passiert. Wo gibt es Talente? Wo müssen wir präsent sein? Da ist Mirko ein wichtiger Baustein, das zu organisieren und unterwegs zu sein, um Markus und mir die Möglichkeit zu geben, sich Spieler anzusehen oder uns über Gegner zu informieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5839846?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F