>

Di., 17.07.2018

Paderborn schlägt Braunschweig 4:2 Vierter Sieg im sechsten Test

Sechster Test, vierter Sieg. Hier in Aktion: Olivér Schindler.

Sechster Test, vierter Sieg. Hier in Aktion: Olivér Schindler. Foto: Agentur Klick

Paderborn (WB/pk). Sechster Test, vierter Sieg. Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat am Dienstagnachmittag Drittligist Eintracht Braunschweig mit 4:2 (1:1) geschlagen.

Die Partie war kurzfristig vereinbart worden und fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf dem Trainingsgelände des SCP statt. »Es war ein sehr intensives und sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften. Es gibt langweiligere Spiele«, sagte Trainer Steffen Baumgart.

Langeweile gab es deshalb nicht, weil beide Mannschaften gut nach vorne spielten, hinten aber auch Fehler machten.

Zolinski und Schwede drehen die Party

Nutznießer waren bei großer Hitze zunächst die Gäste aus Niedersachsen, die in der zwölften Minute im Anschluss an eine Ecke durch Samuel Abifade zum 0:1 trafen. Sven Michel, der als Einziger aus der Paderborner Startelf vom vergangenen Sonntag gegen Norwich City (2:3) anspielte, erzielte fünf Minuten vor dem Wechsel den Ausgleich nach Vorarbeit von Sergio Gucciardo.

Nach dem Wechsel ging die Eintracht durch Ayodele Adetula erneut in Front (52.), doch Ben Zolinski (56.) und zweimal Tobias Schwede (74./76.) drehten die Partie, in der zwei Spieler auf ihren Ex-Verein trafen. Braunschweigs Philipp Hofmann stürmte 2012/2013 für den SCP, Phillip Tietz wechselte erst im vergangenen Winter von Braunschweig nach Paderborn.

Das nächste Vorbereitungsspiel der Paderborner ist am kommenden Samstag um 16 Uhr. Dann empfängt der SCP anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Benteler-Arena den französischen Vizemeister und Champions-League-Teilnehmer AS Monaco. Diesmal mit Fans im Stadion.

Statistik

SC Paderborn: Ratajczak - Boeder (46. Stingl), Schonlau (66. Wimmer), Hünemeier (66. Fesser), Herzenbruch (66. Collins) - Krauße (46. Gjasula) - Zolinski (66. Dräger), Vasiliadis (55. Klement), Gucciardo (46. Schwede) - Michel (66. Düker), Tietz (66. Schindler)

Tore: 0:1 (11.) Abifade, 1:1 (34.) Michel, 1:2 (52.) Adetula, 2:2 (54.) Zolinski, 3:2 (74.) Schwede, 4:2 (76.) Schwede

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5914318?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F