Linksverteidiger widmet sich künftig den Aufgaben im Nachwuchsleistungszentrum
Bertels wechselt in den Stand-by-Modus

Paderborn (WB/en). Der SC Paderborn schraubt weiter am Kader für die kommende Zweitligasaison: Ein junger Stürmer soll kommen, ein verdienter Routinier ist in den Stand-by-Modus gewechselt.

Dienstag, 24.07.2018, 08:18 Uhr aktualisiert: 24.07.2018, 08:50 Uhr
Thomas Bertels. Foto: Thomas F. Starke
Thomas Bertels. Foto: Thomas F. Starke

Thomas Bertels (31) stand in den jüngsten vier Tests nicht im Kader und wird dort auch an den Pflichtspieltagen erheblich seltener zu finden sein.

»Thomas ist weiter Bestandteil des Gesamtkaders, aber bei ihm haben sich die Prioritäten verschoben. Er ist nun fester Co-Trainer des U19-Bundesligateams und wird sich daher mehr und mehr den Aufgaben im NLZ widmen«, erklärt SCP-Manager Markus Krösche.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5928423?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker