Neuzugang Gueye soll am Mittwoch sein Debüt geben
Paderborn testet doppelt

Paderborn (WB/pk). Mit fünf Punkten aus den ersten vier Spielen kann Zweitliga-Aufsteiger SC Paderborn leben. Bevor nach der Länderspielpause mit dem Gastspiel bei Absteiger und Tabellenführer 1. FC Köln (16. September, 13.30 Uhr) der erste Saisonhöhepunkt wartet, stehen zwei Testspiele auf dem Programm.

Mittwoch, 05.09.2018, 08:25 Uhr aktualisiert: 05.09.2018, 08:30 Uhr
SCP-Neuzugang Babacar Gueye (links). Foto: dpa
SCP-Neuzugang Babacar Gueye (links). Foto: dpa

am Mittwoch reisen die Paderborner ins Sauerland und treffen um 18.30 Uhr im Hardtstadion Suttrop auf eine »Warsteiner Masters«-Top­elf, in der in Person von Lukas Cramer und Sergio Pinto auch zwei Spieler des Paderborner Westfalenligisten Delbrücker SC mitwirken. SCP-Trainer Steffen Baumgart kündigte an, mit zwei Mannschaften anzutreten und zur Pause komplett zu wechseln.

Auf Seiten der Gäste wird das Debüt von Babacar Gueye erwartet. Der Senegalese war am vergangenen Freitag, wenige Stunden vor Ende der Wechselfrist, vom Erstligisten Hannover 96 verpflichtet worden. Teammanager Ole Siegel geht davon aus, dass die Spielberechtigung rechtzeitig vorliegt, ansonsten wird Gueye mit einer Gastspielerlaubnis auflaufen. »Er soll sich an die Mannschaft gewöhnen und umgekehrt. Ich erhoffe mir von ihm einiges«, erklärte Baumgart.

Collins hofft auf Länderspieleinsatz

Nicht dabei ist Jamilu Collins, der sich am Freitag beim 2:2 gegen Bochum nicht schwerer verletzt hat und am Montag zur Nationalmannschaft Nigerias gestoßen ist. Der WM-Teilnehmer um den deutschen Trainer Gernot Rohr bestreitet am Samstag auf den Seychellen sein zweites Qualifikationsspiel für den Africa-Cup und Collins hofft auf seinen ersten Länderspieleinsatz.

Somit fehlt Collins auch beim zweiten Paderborner Test am Freitag. Ursprünglich hieß der Gegner Wacker Nordhausen, doch der Thüringer Regionalligist um den ehemaligen Paderborner Sebastian Heidinger musste aufgrund eines Pokalspiels kurzfristig absagen. Aber der SCP fand schnell Ersatz und so kommt es zu einem Wiedersehen mit Aykut Soyak, der im Winter von Paderborn nach Elversberg verliehen wurde und seit dieser Saison für den Nordhausener Ligarivalen FC Viktoria Berlin aufläuft. Diese Partie beginnt um 17 Uhr auf dem Sportplatz in Langlingen in der Nähe von Celle.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6027723?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker