>

So., 07.10.2018

Vor dem Wiedersehen mit dem SCP: Ex-Paderborner in Ingolstadt nicht erste Wahl Krauße hat es schwer

Aus Mitspielern werden Gegner: Robin Krauße (rechts) trägt inzwischen das Trikot des FC Ingolstadt, während der Paderborner Sven Michel aktuell verletzt ausfällt.

Aus Mitspielern werden Gegner: Robin Krauße (rechts) trägt inzwischen das Trikot des FC Ingolstadt, während der Paderborner Sven Michel aktuell verletzt ausfällt. Foto: Oliver Schwabe

Ingolstadt/Paderborn (WB/MR). Im DFB-Pokal war es am 20. August eine souveräne Vorstellung des SC Paderborn, der FC Ingolstadt verlor mit 1:2 und war damit noch sehr gut bedient. Seine Premiere im FC-Trikot feierte damals Robin Krauße.

Erst zwei Wochen vor dem Pokal-Duell hatte der SCP krauße für eine Ablöse in Höhe von knapp einer Million Euro nach Bayern transferiert. Paderborns starker Abräumer im Aufstiegsjahr hatte allerdings einen schweren Start: Im Pokal beim Ex-Klub stand der 24-Jährige nur 45 Minuten auf dem Platz.

Die Meisterschaft begann mit einem 3:2-Sieg über Aue besser, doch dann folgten vier Niederlagen. Eine schwarze Serie, die bislang auch der neue Trainer Alexander Nouri (löste am 24. September Stefan Leitl ab) nicht beenden konnte. Krauße saß zuletzt auch nur noch auf der Bank.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6103011?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F