>

Mo., 22.10.2018

Paderborner Gjasula-Vertreter überzeugt beim 0:0 gegen Union Berlin Alle loben Vasiliadis

Zweikampfstark: Sebastian Vasiliadis

Zweikampfstark: Sebastian Vasiliadis

Von Peter Klute

Paderborn (WB). Das größte Lob kam von oberster Stelle: »Vasi hat das schon bei seinen Einwechslungen angedeutet und heute ein richtig gutes Spiel von Beginn an gemacht. Er war sehr präsent und hat gezeigt, welches Potenzial er hat.« Das sagte Paderborns Manager Markus Krösche nach dem 0:0 gegen Union Berlin – und Adressat seines Kompliments war Sebastian Vasiliadis.

Der 21-Jährige, vor der Saison vom Drittligisten VfR Aalen gekommen, vertrat im defensiven Mittelfeld den gelb-gesperrten Klaus Gjasula, und es war für ihn ein ganz besonders Spiel. Denn der sechste Saisoneinsatz war gleichbedeutend mit dem ersten Zweitligaspiel vom Anstoß weg. »Ich war schon nervös, aber als das Spiel losging, war die Anspannung weg«, sagte er.

Lauf- und zweikampfstark, mutig im Spiel nach vorne: Der Rotschopf zeigte bei seiner Startelfpremiere eine engagierte Leistung. »Es war okay. Defensiv war ich zufrieden, im Spiel nach vorne habe ich aber noch Luft nach oben«, gab sich Vasiliadis selbstkritisch und war auch mit dem Ergebnis nicht voll zufrieden: »Wir können mit dem Punkt leben, aber es war mehr drin. Das Spiel war von Kampf und Taktik geprägt.«

Mit Eisbeutel am Knie in die Kabine

Und für Vasiliadis kurz vor Schluss vorzeitig beendet. Er war umgeknickt und ging mit einem Eisbeutel am linken Fuß in die Kabine. »Das ist nichts Wildes«, sagte er. In jedem Fall für Trainer Steffen Baumgart kein Grund, Vasiliadis schon am Samstag gegen den SV Sandhausen wieder durch Gjasula zu ersetzen.

»Ich denke, dass ich dafür keine zusätzlichen Argumente geliefert habe«, grinste Vasiliadis, fügte aber bescheiden hinzu: »Das entscheidet natürlich der Trainer.« Der lässt sich da noch ein wenig Zeit, nahm die Leistung seiner Nummer 39 aber durchaus zur Kenntnis: »Vasi hat das gut gemacht und Klaus Eins-zu-Eins ersetzt. Was wir gegen Sandhausen machen, entscheiden wir im Laufe der Woche.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6137027?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F