DFB-Pokal: Dortmund empfängt Bremen und Schalke Düsseldorf – Bayern in Berlin
Achtelfinale: Paderborn muss in Duisburg ran

Dortmund/Paderborn (WB/en/LaRo). Fußballzweitligist SC Paderborn muss im Achtelfinale des DFB-Pokals beim MSV Duisburg antreten, gegen den die Ostwestfalen noch am Samstag 0:2 verloren. Es ist die einzige Partie ohne Erstliga-Beteiligung, die Blindenfußballer Serdal Celebi (FC St. Pauli) am Sonntag im Dortmunder Fußballmusem ausgelost hat.

Sonntag, 04.11.2018, 18:29 Uhr aktualisiert: 04.11.2018, 18:58 Uhr
Duisburg ist eine lösbare Aufgabe: Die Paderborner Fans hoffen auf den Einzug ins Viertelfinale. Foto: Thomas F. Starke
Duisburg ist eine lösbare Aufgabe: Die Paderborner Fans hoffen auf den Einzug ins Viertelfinale. Foto: Thomas F. Starke

Duisburg hatte in der 2. Runde des Pokals Ligarivalen Arminia Bielefeld bezwungen. Paderborn gewann dagegen in der vergangenen Woche souverän beim Fünftligisten Chemie Leipzig.

»Das Los ist okay. Wir wollen weiterkommen und ich gehe davon aus, dass Duisburg das auch möchte. Das Duell von Samstag wird im Februar sicherlich keine Rolle mehr spielen«, sagte Paderborns Trainer Steffen Baumgart.

Achtelfinale (5./6. Februar):

Leipzig - Wolfsburg

Dortmund - Bremen

Duisburg - Paderborn

Hertha BSC - Bayern München

Kiel - Augsburg

Schalke - Düsseldorf

Heidenheim - Leverkusen

Hamburg - Nürnberg

Weitere Termine:

Viertelfinale: 2./3. April

Halbfinale: 23./24. April

Finale: 25. Mai in Berlin

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6166649?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Lockdown wohl länger - Debatte um Verschärfungen
Auf der Schmiedestraße in der Schweriner Innenstadt sind wegen des Lockdowns nur wenige Menschen unterwegs.
Nachrichten-Ticker