>

So., 11.11.2018

Kommentar zum Kiel-Spiel Der SCP bringt sich um den Lohn

Der Trainer des SC Paderborn war trotz des kleinen Happy-Ends in Form des späten Punktgewinns fassungslos.

Der Trainer des SC Paderborn war trotz des kleinen Happy-Ends in Form des späten Punktgewinns fassungslos. Foto: Oliver Schwabe

Von Peter Klute

Der Gang von Steffen Baumgart in die Kabine sprach für sich. Die Augen gerade aus, der Blick starr. Der Trainer des SC Paderborn war trotz des kleinen Happy-Ends in Form des späten Punktgewinns fassungslos.

Statt Glückwunsche für das Erreichen der 20-Punkte-Marke und der halben Miete für das oberste Ziel Klassenerhalt entgegenzunehmen, hatte sich der SCP wieder um den Lohn gebracht. Nicht zum ersten Mal.

2:1 gegen Bochum geführt (Endstand 2:2), 1:0 gegen St. Pauli (1:2), dreimal mit zwei Toren gegen Magdeburg (4:4) vorne gelegen und auch gegen Sandhausen 3:2 in Front gewesen (am Ende 3:3). In diesen vier Spielen waren zwölf Punkte sehr gut möglich, geholt wurden drei.

Die Zwischenbilanz mit 18 Zählern aus den ersten 13 Spielen ist immer noch in Ordnung für einen Aufsteiger, doch Fakt ist auch, dass die Paderborner nun schon seit vier Partien auf einen Dreier warten. Und das könnte noch ein Weilchen andauern, denn sie bekommen trotz komfortabler Spielstände einfach keine Ruhe in ihre Aktionen.

Ob es auch daran liegt, dass Baumgart nicht bereit ist, bei einer Führung einen offensiven Spieler durch eine Defensivkraft zu ersetzen, um das Ergebnis zu sichern, ist nicht garantiert. Die Auftritte sind sehr unterhaltsam, doch etwas weniger Spektakel wäre vielleicht mal mehr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6180940?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F