>

Mi., 21.11.2018

SC Paderborn muss kommenden Sommer wohl auf die beiden Profis verzichten Collins und Dräger beim Afrika-Cup

Paderborns Jamilu Collins (rechts).

Paderborns Jamilu Collins (rechts). Foto: Thomas F. Starke

Paderborn (WB/MR). Die Trainingswoche mit dem Sonntagsspiel beim 1. FC Heidenheim (Anstoß: 13.30 Uhr) ist lang, Fußball-Zweitligist SC Paderborn legt deshalb am Mittwoch noch einmal eine Pause ein.

Ab Donnerstag kann Trainer Steffen Baumgart dann auch wieder auf seine beiden Nationalspieler Jamilu Collins und Mohamed Dräger zurückgreifen, die heute Nachmittag zurückerwartet werden.

Linksverteidiger Collins, der in der Liga zuletzt etwas müde wirkte, qualifizierte sich nach einem 1:1 gegen Südafrika mit Nigeria für den Afrika-Cup, der im nächsten Jahr wohl vom 15. Juni bis 13. Juli in Kamerun ausgetragen wird. Dräger gehörte bei der 2:3-Niederlage in Ägypten erstmals zum Aufgebot der tunesischen Nationalmannschaft. Der Rechtsverteidiger saß zwar auf der Bank, kam beim sportlich nicht mehr besonders wertvollen Spiel aber nicht zum Einsatz: Beide Länder hatten sich bereits für den Afrika-Cup qualifiziert.

Fesser und Wassey fehlen weiterhin

Gute Fortschritte macht Sven Michel . Der lange verletzte Stürmer (Achillessehnenreizung), der vergangene Woche im Test gegen den VfL Wolfsburg (3:1) sein Comeback feierte, absolvierte bis Dienstagabend eine schmerzfreie Trainingswoche. Massih Wassey (Rücken) und Leon Fesser (Gesäßmuskelzerrung) fallen dagegen weiter auf unbestimmte Zeit aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6205636?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F