>

Mo., 24.12.2018

SCP schießt Darmstadt mit 6:2 ab – Klement zu Schalke? Paderborn im Rausch

Zwei Torschützen unter sich: Doppelpacker Sven Michel (links) schreit seine Freude heraus, Babacar Guèye jubelt mit.

Zwei Torschützen unter sich: Doppelpacker Sven Michel (links) schreit seine Freude heraus, Babacar Guèye jubelt mit. Foto: Oliver Schwabe

Von Matthias Reichstein

Paderborn (WB). Zum Abschluss noch einen Abschuss: Mit einer 6:2-Packung schickte der SC Paderborn am Sonntag den SV Darmstadt 98 nach Hause. Paderborn wie im Rausch: Der Zweitliga-Rückkehrer beendet damit das Fußballjahr 2018 mit beeindruckenden 28 Punkten auf Platz sieben.

Bernard Tekpetey (16./75./85.), Sven Michel (50./77.) und Babacar Guèye trafen für den SCP. Für die Gäste glichen zwischenzeitlich Marvin Mehlem (32.) und Joevin Jones (65.) aus. Paderborn kommt damit auf 42 geschossene Tore, für einen Neuling eine unglaubliche Bilanz. Die Fans hoben danach ab und feierten das Team wie einen Aufsteiger, die Verantwortlichen blieben aber gewohnt geerdet. »Es war ein gutes Spiel von uns, aber es gab Phasen, in denen wir nicht so gut verteidigt haben und Darmstadt wieder zurückkam.

Das darf man bemängeln«, sagte Manager Markus Krösche. Auch der Trainer hielt sich zurück: »Das Spiel hätte auch in eine andere Richtung gehen können.« Steffen Baumgart lobte zwar die Wucht nach vorne, wiederholte aber auch am 4. Advent seine Kritik: »Wir kassieren die Gegentore zu einfach. Das werden wir analysieren.« Richtig viel Lob gab es dafür von der anderen Seite. »Paderborn spielt mit sehr viel Tempo brutal nach vorne. Im Minimum schalten bei kleinsten Fehlern fünf Spieler des Gegners im höchsten Tempo sofort um«, lobte Darmstadts Trainer Dirk Schuster Paderborns Power.

Der SCP legte einen Blitzstart hin. Bereits nach 20 Sekunden hatte Michel die Führung auf dem Fuß, doch Darmstadts Schlussmann Daniel Heuer-Fernandes konnte abwehren. Paderborn war zunächst deutlich überlegen. Das 1:0 von Bernard Tekpetey nach Zuspiel von Ben Zolinski (16.) war zu wenig. Aber erst eine Fehlentscheidung brachte die Gäste zurück ins Spiel: Nach einem Schuss von Serdar Dursun (32.) an den Innenpfosten konnte Marvin Mehlem den Abpraller über die Linie drücken. Bei Dursuns Aktion stand Mehlem aber im Abseits.

Nach der Pause leitete Philipp Klement (50.) mit der Hacke die erneute Führung ein, Michel vollendete mit einem Lupfer ins Netz zum 2:1. Allein Vorarbeit des Ex-Mainzers verdiente sich das Prädikat »Extraklasse«. Für Klement soll es bereits erste Anfragen aus der Bundesliga geben, konkret vom FC Schalke 04. Krösche und Klement winkten später unisono ab: »Es gibt keinen Kontakt, da ist nichts dran.« Zuvor im Spiel war der SCP weiter Herr in der seit zehn Monaten nicht mehr eroberten Festung Benteler-Arena, doch dann kam der Schock: Joevin Jones (65.) glich zum 2:2 aus – der Spielverlauf stand auf dem Kopf.

Aber die Torfabrik SC Paderborn schlug zurück. Und wieder waren es die überragenden Bernard Tekpetey und Sven Michel, die den SCP zum hochverdienten Sieg führten. Erst traf Tekpetey (75.) zum 3:2, vor dem 4:2 (77.) bediente er Michel nach einem Eckball für Darmstadt. Heuer-Fernandes stand diesmal (zu) weit vor seinem Tor und Michel brachte den Ball aus über 40 Metern per Außenrist direkt aufs Tor. Auch das war überragend.

Doch damit war Paderborns Torhunger noch nicht gestillt. Nach einem Eckball von Klement köpfte Tekpetey das 5:2 (85.). Der Ex-Schalker legte das sechste Tor wieder vor: Das halbe Dutzend machte der eingewechselte Babacar Guèye (88.) voll. Vier Tore allein in der Schlussviertelstunde und das nach einer extralangen Saisonhälfte – das stellte auch Baumgart zufrieden: »So, wie wir konsequent nach vorne gespielt haben, und nie aufgehört haben, auf das nächste Tor zu spielen, das zeichnet die Jungs aus.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6278263?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F