>

Sa., 12.01.2019

Paderborns Trainer Baumgart unzufrieden – am 18. Januar Test gegen Lübeck SCP trennt sich von Drittligist Sportfreunde Lotte 0:0

SCP-Trainer Steffen Baumgart war mit der Leistung gegen Lotte nicht zufrieden.

SCP-Trainer Steffen Baumgart war mit der Leistung gegen Lotte nicht zufrieden. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn (WB/MR). Mit einem torlosen 0:0 gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte setzte der SC Paderborn am Samstag im Dauerregen seine Testspielserie fort. Die Partie fand unter unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, die Fans des SCP haben aber auch nichts verpasst.

»Ich bin nicht zufrieden. Wir haben zu viele Fehler gemacht, die zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung aber nicht unnormal sind. Einige durften dennoch nicht passieren, deshalb haben wir selbst in schwierige Situationen gebracht. Allerdings fehlte mir auch der Schwung nach vorne, wir haben heute kein Fußball-Feuerwerk abgebrannt. Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung, aber das kann nicht unser Anspruch sein«, sagte Trainer Steffen Baumgart.

Auch Manager Markus Krösche war wenig angetan: »Wir können in allen Bereichen deutlich besser Fußball spielen, aber es war auch nur ein Testspiel.«

Regen heftiger, Spiel nicht besser

Die Gäste spielten von Beginn an ordentlich mit und hätten in Minute 26 sogar in Führung gehen können: Nach einem Fehlpass von Marlon Ritter hatte Maximilian Oesterhelweg freie Bahn, traf aber nur das Außennetz. Auf Paderborner Seite hatten Sven Michel (28.) und Klaus Gjasula (29./Pfosten) kein Schussglück. Im zweiten Abschnitt wurde der Regen heftiger, das Spiel aber nicht besser. Mo Dräger (66.) traf nur den Pfosten, ein Schuss von Sebastian Vasiliadis (88.) wurde abgefälscht und verfehlte knapp das Tor. Das war’s.

Den ersten Testkick hatten die Ostwestfalen noch deutlich gewonnen: Gegen den Drittligisten SV Meppen gab es am vergangenen Mittwoch einen 4:0 (2:0)-Sieg. Philipp Klement mit einem Doppelpack und Christopher Antwi-Adjei sowie Marlon Ritter trafen.

Hallenturnier in Gummersbach

Am Sonntag geht es für den SCP schon wieder weiter weiter: Die Ostwestfalen sind bei einem Hallenturnier in Gummersbach zu Gast und treffen dort unter anderem auf den FC Sheffield, MSV Duisburg und Arminia Bielefeld.

Im nächsten Testspiel auf Rasen – ebenfalls unter Ausschluss der Öffentlichkeit – trifft der SCP am 18. Januar auf den Regionalligisten VfB Lübeck.

Paderborn, 1. Hälfte: Zingerle – Boeder, Schonlau, Hünemeier, Schwede – Gjasula, Ritter – Tekpetey, Michel, Antwi-Adjei – Gueye

Paderborn, 2. Hälfte: Zingerle – Dräger, Strohdiek, Hünemeier, Collins – Vasiliadis, Klement – Kamara, Zolinski, Antwi-Adjei (66. Azzinnari) – Gueye (66. Gucciardo)

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6314597?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F