>

Sa., 02.02.2019

Tausende danken beim Heimspiel in der Paderborner Benteler-Arena Wilfried Finke Letzter Gruß an den Präsidenten

Mit einem großen Spruchband (»Ohne dich würde heute niemand hier stehen - Ruhe in Frieden, Wilfried«) danken die SCP-Fans dem verstorbenen Wilfried Finke.

Mit einem großen Spruchband (»Ohne dich würde heute niemand hier stehen - Ruhe in Frieden, Wilfried«) danken die SCP-Fans dem verstorbenen Wilfried Finke. Foto: Jörn Hannemann

Von Jürgen Vahle

Paderborn (WB). Die Benteler-Arena ist dafür bekannt, dass Fußballfans dort Gänsehautmomente erleben können. Doch am Samstag beim Spiel gegen Greuther Fürth stand nicht König Fußball im Zentrum der Emotionen – sondern der verstorbene Vereinspatriarch Wilfried Finke.

Im ersten Heimspiel des Fußball-Zweitligisten nach dem Tod des langjährigen Präsidenten, Machers und Mäzens am 15. Januar verabschiedeten sich tausende SCP-Fans auf ihre ganz eigene Art und Weise von ihm. Nicht nur die Spieler trugen während der Partie einen Trauerflor – auch die Fans zeigten in einer in den vergangenen Tagen erarbeiteten Choreografie, wie sie sich fühlen.

Auf den Sitzplätzen des Stadions befanden sich schwarze Folientafeln, für die Stehplätze wurden diese am Eingang verteilt. Beim Einlaufen der Mannschaft hielten tausende Fan-Hände die Tafeln als Zeichen ihrer Trauer, aber auch ihres Dankes in die Höhe – ein bewegender Moment.

»Ohne Wilfried Finkes Arbeit und Vision hätten wir wohl niemals so viele Erfolge mit unserem SCP erlebt und der Verein wäre schon längst von der großen Fußballbühne verschwunden«, hieß es auf einem Handzettel, den die Fans ebenfalls vor Beginn des Spiels verteilt hatten.

Zudem wurde vor der Südtribüne, die bekanntlich den eingefleischten SCP-Anhängern vorbehalten ist und die ohnehin schon Finke-Fantribüne heißt, ein großes Banner ausgerollt. Darauf war das stilisierte Portrait des einstigen Möbel-Multis überlebensgroß zu sehen. Das soll zumindest bis zum Ende der Saison einen festen Platz in der Benteler-Arena haben. Es gibt Überlegungen, es dauerhaft prominent in der Südtribüne aufzuhängen.

Der langjährige SCP-Präsident und Wegbereiter Wilfried Finke war am 15. Januar nach langer Krankheit im Kreise seiner Familie gestorben. Er wurde im engsten Familienkreis beigesetzt, eine offizielle Trauerfeier für die Fans hatte es allerdings nicht gegeben. Die nutzen nun das Heimspiel, um noch einmal Danke zu sagen. »Ohne dich würde heute niemand hier stehen – Ruhe in Frieden, Wilfried« war in großen Lettern am Fuß der Fantribüne auf einem Transparent zu lesen. Die mehr als 8000 Fans, die am Samstag in die Benteler-Arena gekommen waren, riefen in ihren Gesängen immer wieder den Namen des ehemaligen Präsidenten.

Vor einigen Tagen hat der Vorstand bereits auf der Mitgliederversammlung des SCP an Wilfried Finke erinnert. Ein Kondolenzbuch lag dort aus, in das sich am Samstag nochmals Besucher des VIP-Bereichs eintragen konnten. Eine offizielle Ehrung soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen, hieß es am Samstag im Stadion.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6364447?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F