>

Sa., 27.04.2019

Paderborner Spieler heiß begehrt – Krösche ein Kandidat auf Schalke? Die Bundesliga lockt

Zwei mögliche Kandidaten auf Schalke: Trainer Steffen Baumgart und Stürmer Bernard Tekpetey (oben links). An Manager Markus Krösche (oben rechts) sind Schalke und der RB Leipzig interessiert. Auch für Philipp Klement und Sebastian Vasiliadis (unten links) soll es Angebote geben. Hannover 96 soll um Christopher Antwi-Adjei (unten rechts) werben.

Zwei mögliche Kandidaten auf Schalke: Trainer Steffen Baumgart und Stürmer Bernard Tekpetey (oben links). An Manager Markus Krösche (oben rechts) sind Schalke und der RB Leipzig interessiert. Auch für Philipp Klement und Sebastian Vasiliadis (unten links) soll es Angebote geben. Hannover 96 soll um Christopher Antwi-Adjei (unten rechts) werben. Foto: Jörn Hannemann/Oliver Schwabe

Von Matthias Reichstein

Paderborn (WB). Das Personal des SC Paderborn ist heiß begehrt, fast wöchentlich gibt es neue Spekulationen. Bei dem Höhenflug des Zweitligisten ist das nicht ungewöhnlich. Für Unruhe im Aufstiegskampf sorgen die Angebote nicht. Trainer Steffen Baumgart nimmt es sogar gelassen: »Das ist von uns so gewollt.«

Am Freitag rückte mit Christopher Antwi-Adjei bereits der siebte SCP-Profi in den Blickpunkt. Der 25-Jährige, 2017 vom Regionalliga-Absteiger TSG Sprockhövel gekommen, spielte sich seit März (fünf Tore, drei Vorlagen) in einen kleinen Rausch und soll bei Hannover 96 für den Neuanfang in der 2. Liga eine wichtige Rolle spielen. Der Linksaußen steht beim SCP zwar bis 2021 unter Vertrag, verfügt aber wie fast alle Profis über eine Ausstiegsklausel und könnte vorzeitig gehen. Allerdings müssten die Niedersachsen tief in die Tasche greifen und nach WESTFALEN-BLATT-Informationen 2,5 Millionen Euro Ablöse zahlen.

Rendite erstklassig

Sportlich wäre Antwi-Adjei zwar ein Verlust, die Rendite aber erstklassig. Ähnlich verhält es sich bei Sebastian Vasiliadis (Angebot von Borussia Mönchengladbach), Philipp Klement (Schalke 04, Hamburger SV) und Sebastian Schonlau (angeblich auch Schalke 04). »Wir haben allen Spielern vor ihrer Unterschrift gesagt, dass wir ihnen die Möglichkeit geben, den nächsten Schritt in ihrer Karriere zu machen. Deshalb war uns bewusst, dass sie bei so einer Leistung bei anderen Klubs auf dem Zettel stehen. Das freut mich und das war letztlich auch gewollt«, sagt Baumgart. Namen kommentierte der 47-Jährige nicht, machte aber deutlich: »Es geht niemand für null. Auch wir als Verein werden etwas davon haben.«

Ungewiss ist auch die Zukunft von Bernard Tekpetey und Mohamed Dräger. Bis drei Tage nach Saisonende könnte zum Beispiel der FC Schalke 04 von seinem Optionsrecht Gebrauch machen und Tekpetey zurückholen. Allerdings auch nicht ganz billig, die Knappen würden etwa 1,5 Millionen für den werdenden Vater zahlen müssen. Im Fall Dräger ist die Situation etwas anders.

Der Außenverteidiger ist vom SC Freiburg nur geliehen, aber die Breisgauer müssten zumindest eine Ausbildungsentschädigung zahlen. Bei Linksverteidiger Jamilu Collins rechnen die Paderborner spätestens nach dem Afrika Cup (21. Juni bis 19. Juli) mit konkreten Angeboten, eine weitere wichtige Personalie ist Sebastian Schonlau. Der 24-jährige Innenverteidiger hat sich in dieser Saison noch einmal weiterentwickelt. Hier ist Manager Markus Krösche seit Wochen bemüht, den 2020 auslaufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern.

Interesse an Krösche ist bekannt

Stichwort Krösche: Der 38-Jährige sagte nach dem 1. FC Nürnberg jetzt auch Hannover 96 ab. Auch hier soll es intensive Gespräche gegeben haben, nach WB-Recherchen wäre Martin Przondziono (Leiter Lizenzbereich) seinem Chef gefolgt. Der ehemalige Chefscout der 96er kennt die Strukturen vor Ort genau und hätte Krösche den Einstieg erleichtern sollen. Krösche selbst kommentierte die Spekulationen rund um seine Position auch am Freitag nicht und meinte nur: »Ich würde mir für unsere Jungs jetzt mal drei Wochen Ruhe wünschen. Wir haben vier wichtige Spiele vor uns, danach sehen wir weiter.«

Das Interesse von RB Leipzig an Krösche ist bekannt, auch Erstligist Schalke 04 sucht noch einen Sportdirektor. Auch hier wird Krösche gehandelt, ebenso Horst Heldt, zuletzt Hannover 96. Die Königsblauen suchen aber auch noch einen Trainer. Dieter Hecking (Borussia Mönchengladbach), David Wagner (zuletzt Huddersfield Town) und auch Baumgart werden genannt. Der wehrte aber erneut alle Gerüchte ab: »Ich bin nicht auf Arbeitssuche, ich habe noch ein Jahr Vertrag und für mich ist es eine Auszeichnung, hier arbeiten zu dürfen. Wir reden immer vom Wir, ich bin ein Teil davon und das macht mich stolz.« Das darf man als deutliches Bekenntnis zum SCP werten.

Noch keine Abnehmer hat der SC Paderborn dagegen für zwei Spieler gefunden, die schon in dieser Saison keine Rolle spielen: Massih Wassey und Felix Herzenbruch. Das könnte auch noch dauern, die Verträge des Duos würden auch für die Bundesliga gelten.

Kommentare

bestes Zeugnis

Die Nachfrage nach unseren Leuten ist das beste Zeugnis für die gute Arbeit. Anders herum wäre es traurig.

Es muss nur eins gelten: Als Proschwitz im Sommer 2012 nach seinen (einzigen) sechs guten Monaten seiner Karriere stark nachgefragt wurde (warum auch immer), haute Kröschi als damaloger Kapitän auf den Tisch und forderte ihn aufgrund der Unruhe zu einem zeitnahen Ergebnis auf (Wechsel oder Verbleib).

Reisende aufzuhalten, ist dagegen das Legen der Axt an die Wurzel jedes Mannschaftsgefüges. Stimmung, Gehaltsstruktur und Zusammenhalt werden geopfert und der Erfolg ist weg. Da nützt dann auch kein Messi was.

Also: wechselwillige Leute schnell, leise und teuer abgeben - oder ein klares Bekenntnis zum Verein!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6568325?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F