>

So., 28.04.2019

SC Paderborn trifft auf Heidenheim – Union Berlin empfängt den HSV Zwei Top-Duelle in Liga zwei

Steffen Baumgart trifft mit dem SC Paderborn auf Heidenheim. Im zweiten Topspiel stehen sich Union Berlin und der Hamburger SV gegenüber.

Steffen Baumgart trifft mit dem SC Paderborn auf Heidenheim. Im zweiten Topspiel stehen sich Union Berlin und der Hamburger SV gegenüber. Foto: dpa

Paderborn/Berlin (WB/dpa). Vier der fünf topplatzierten Mannschaften sind am 31. Spieltag der 2. Liga unter sich: Der 1. FC Union Berlin (Tabellenvierter, 50 Punkte) tritt am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den Hamburger SV (Zweiter, 53) an, der SC Paderborn (Dritter, 51) empfängt zeitgleich den 1. FC Heidenheim (Fünfter, 49). Ein Überblick:

Paderborn - Heidenheim

»Es geht jetzt in die heiße Phase, und wir sind dabei«, ist bei Trainer Steffen Baumgart die Vorfreude groß. Personell gibt es kaum Probleme. Kapitän Christian Strohdiek (Hexenschuss) trainiert wieder mit und könnte in den Kader rücken. Veränderungen wird es höchstens in der Spitze (Zolinski für Gueye) und auf der Außenbahn (Tekpetey für Pröger) geben. Möglicherweise ein Bonus: Am vorletzten Spieltag kommt es zum Heimduell mit dem HSV.

Für die Heidenheimer hat die Partie beim SCP vorentscheidenden Charakter. Bei einer Niederlage hätte der FCH fünf Punkte Rückstand auf Paderborn. Trainer Frank Schmidt sagte dem WESTFALEN-BLATT: »Wenn wir verlieren, sind wir raus aus dem Rennen.«

So könnte der SCP spielen

Zingerle - Dräger, Schonlau, Hünemeier, Collins - Vasiliadis - Pröger, Klement, Antwi-Adjei - Zolinski, Michel

 

Union Berlin - Hamburger SV

Für den seit fünf Spielen sieglosen Aufstiegsmitfavoriten HSV wird es ernst. Im Fall einer Niederlage bei Verfolger Union Berlin wären die Hanseaten, die in der Rückrundentabelle mit 16 Punkten nur Rang elf belegen, den direkten Aufstiegsplatz los. Die Berliner sehen das Duell mit dem Hamburger SV als doppelte Chance. Nach fünf sieglosen Spielen wollen die Eisernen ihre Negativserie beenden und aufgrund des besseren Torverhältnisses am Tabellenzweiten HSV vorbeiziehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6569747?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F