Zolinski, Ritter und Shelton treffen in Delbrück doppelt
Testspiel: SC Paderborn gewinnt 7:0

Delbrück/Paderborn (WB). Aufsteiger SC Paderborn bleibt auch nach dem dritten Testspiel während der Vorbereitung auf seine zweite Saison in der 1. Fußball-Bundesliga ungeschlagen. Der SCP gewann am Freitagabend vor 1682 Zuschauern beim Westfalenligisten Delbrücker SC mit 7:0 (3:0).

Freitag, 12.07.2019, 20:21 Uhr aktualisiert: 12.07.2019, 21:28 Uhr
Ben Zolinski im Zweikampf. Foto: Oliver Schwabe
Ben Zolinski im Zweikampf. Foto: Oliver Schwabe

Der SC Paderborn gewinnt im Testspiel 7:0 gegen Delbrücker SC

1/32
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe

Für den SCP, bei dem im Vergleich zum 2:2 am Mittwoch beim Regionalligisten SC Verl Torwart Jannik Huth, Johannes Dörfler, Sebastian Schonlau und Cauly Oliveira Souza fehlten, lief der erst am Donnerstag verpflichtete Laurent Jans gleich von Beginn an auf. Am Morgen zuvor hatte der Luxemburger erstmals mit seiner neuen Mannschaft trainiert.

Der Mann der ersten Hälfte aber hieß Ben Zolinski, der den Favoriten mit zwei schönen Treffern in der 14. und 31. Minute zur 2:0-Führung schoss. Marlon Ritter sorgte nach einem famosen Solo für den Pausenstand (45.). Delbrücks Keeper Darioush Hosseini verhinderte im ersten Durchgang mehrfach einen höheren Rückstand seines Teams. Nach dem Wechsel erhöhte der gerade eingewechselte Streli Mamba nach nur 35 Sekunden auf 4:0, bevor Khiry Shelton (ebenfalls zur Halbzeit gekommen) nur drei Minuten später nachlegte.

Doppelpack für Zolinski und Ritter

Nach Zolinski schnürte auch Ritter einen Doppelpack zum 6:0 (66.). Kurz danach hatte SCP-Trainer Steffen Baumgart seine Elf komplett durchgetauscht.Zehn Minuten vor dem Ende ließ sich dann Shelton ebenso nicht länger bitten und erzielte wie Zolinski und Ritter sein zweites Tor an diesem Abend zum Endstand.

Den vierten Test bestreitet der SCP am kommenden Dienstag beim niedersächsischen Oberligisten FC Northeim. Anstoß ist um 17.30 Uhr.

Derweil steht nach Jamilu Collins auch der zweite Paderborner Kicker im Halbfinale des Afrika-Cups in Ägypten. Mohamed Dräger wurde beim 3:0-Sieg von Tunesien am Donnerstagabend gegen Madagaskar in der Schlussviertelstunde eingewechselt und kam zu seinem zweiten Einsatz bei dieser Meisterschaft. In der Runde der letzten Vier trifft Tunesien am Sonntag auf den Senegal (Anstoß 18 Uhr). Collins und Nigeria haben es mit Algerien zu tun (21 Uhr).

Statistik

SC Paderborn: Ratajczak (46. Brüggemeier) - Jans (66. Azzinnari), Rumpf (66. Kilian), Hünemeier (46. Strohdiek), Tawiah (66. Holtmann) - Drinkuth (66. Pröger), Gjasula (46. Vasiliadis), Ritter (66. Reineke), Schwede (66. Antwi-Adjei) - Zolinski (46. Shelton), Gucciardo (46. Mamba)

Tore: 0:1, 0:2 Zolinski (14., 31.), 0:3 Ritter (45.), 0:4 Mamba (46.), 0:5 Shelton (49.), 0:6 Ritter (66.), 0:7 Shelton (80.)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773988?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Verdi ruft zu Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr auf
Pendler müssen sich am kommenden Dienstag bundesweit auf Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr einstellen.
Nachrichten-Ticker