>

Sa., 03.08.2019

2:4 gegen den italienischen Erstligisten Lazio Rom in der Paderborner Benteler-Arena Starker SCP verliert 2:4

Eine der wenigen Torchancen in der ersten Halbzeit hat Paderborns Christopher Antwi-Adjei gegen die Abwehr von Lazio Rom. Er trifft in der 67. Minute zum 1:3.

Eine der wenigen Torchancen in der ersten Halbzeit hat Paderborns Christopher Antwi-Adjei gegen die Abwehr von Lazio Rom. Er trifft in der 67. Minute zum 1:3. Foto: Oliver Schwabe

Von Elmar Neumann

Paderborn (WB). Im siebten und letzten öffentlichen Vorbereitungsspiel hat der SC Paderborn 07 die erste Niederlage kassiert. Der Bundesliga-Aufsteiger musste sich am Samstagnachmittag in der Benteler-Arena Lazio Rom mit 2:4 (0:3) geschlagen geben.

Acht Tage vor der DFB-Pokalpartie beim SV Rödinghausen (11. August, 15.30 Uhr) spiegelte das Ergebnis - insbesondere in der ersten Halbzeit - aber keinesfalls Spielverlauf und Kräfteverhältnisse wider. Das Team von Trainer Steffen Baumgart begann dominant und verbuchte in Person von Christopher Antwi-Adjei und Streli Mamba schon in den ersten fünf Minuten bemerkenswerte Abschlüsse. Nach einer Doppelchance für Klaus Gjasula und Khiry Shelton war es aber der Tabellenachte der vergangenen Serie-A-Saison, der in Führung ging.

Gastgeber lassen Möglichkeiten liegen

Am Schuss von Patricio Gabarron hatte Torwart Jannik Huth noch die Hand dran, doch Felipe Caicedo beförderte den Ball dann zum 0:1 über die Linie (19.). Auf der Gegenseite wäre Antwi-Adjei nach einem Freistoß von Kai Pröger beinahe ebenfalls per Abstauber erfolgreich gewesen (24.), doch während die Gastgeber die Möglichkeiten liegen ließen, zeigten sich die Laziali weniger rücksichtsvoll. Den indirekten Freistoß nach einem vermeintlichen Rückpass von Uwe Hünemeier auf Huth verwandelte Felipe Caicedo zum 0:2 (33.), und drei Minuten vor der Pause verhalf der Luxemburger Laurent Jans - nach einem Missverständnis mit Huth - Lazio per Eigentor zum dritten Treffer.

Die Römer hatten Glück, die Paderborner das Gegenteil. Das änderte sich auch zu Beginn der zweiten Hälfte nicht, als Gjasula nach einer Ecke des eingewechselten Cauly Souza per Kopf die Latte traf, mit dem ersten Nachschuss an Torwart Thomas Strakosha scheiterte, ehe auch noch der ebenfalls eingewechselte Ben Zolinski aus kürzester Entfernung vergab (52.). „Benno“ zielte auch in der 64. Minute nicht genau genug, aber nach einem feinen Pass von Rifet Kapic belohnte Antwi-Adjei den SCP dann doch (67.). Lazios Trainer Simone Inzaghi tauschte anschließend neun Spieler aus und sah, wie Souza die Möglichkeit zum 2:3 vertändelte (74.). In Minute 88 machte es der Brasilianer besser und verkürzte auf 2:3, doch Senad Lulic stellte den Zwei-Tore-Abstand wieder her (90.).

Erster Pflichtspielgegner in guter Verfassung

Es bieb beim 2:4 und der wenig überraschenden Gewissheit, dass Steffen Baumgart noch ein bisschen Arbeit vor sich hat. Zumal sich der erste Pflichtspielgegner in beachtlicher Verfassung befindet. Der SV Rödinghausen gewann am Samstag sein zweites Saisonspiel gegen Fortuna Köln mit 4:0 und übernahm damit die Tabellenführung in der Regionalliga West.

SCP-Innenverteidiger Christian Strohdiek zieht im Interview nach dieser ersten Niederlage eine insgesamt positive Vorbereitungs-Bilanz:

Die Übersicht zum Spiel: Wechsel und Tore

SC Paderborn: Huth – Holtmann (59. Schwede), Strohdiek (59. Kilian), Hünemeier (85. Rumpf), Jans (85. Dörfler) – Pröger (46. Souza), Gjasula (59. Kapic), Vasiliadis (85. Bilogrevic), Antwi-Adjei (71. Ritter) – Mamba (46. Zolinski), Shelton (71. Hilßner)

Lazio Rom (bis zur 68. Minute): Strakosha – Vavro, Acerbi, Bastos – Patric, Milinkovic, Cataldi, André Anderson, Jony – Adekanye, Caicedo

Lazio Rom (ab der 68. Minute): Guerrieri – Patric, Parolo, Radu – Lazzari, Milinkovic (80. Berisha), Badej, Luis Alberto, Lulic – Correa, Immobile

Zuschauer: 5809

Tore: 0:1 Caicedo (19.), 0:2 Cataldi (33.), 0:3 Jans (42./Eigentor), 1:3 Antwi-Adjei (67.), 2:3 Souza (88.), 2:4 Lulic (90.)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6825052?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F