>

Mo., 05.08.2019

Warum das 2:4 gegen Lazio dem SC Paderborn dennoch Mut macht Es mangelt an Effizienz

Uwe Hünemeier im Duell mit Lazios Felipe Caicedo. Trotz der 2:4-Niederlage überwiegt beim SCP die Zuversicht.

Uwe Hünemeier im Duell mit Lazios Felipe Caicedo. Trotz der 2:4-Niederlage überwiegt beim SCP die Zuversicht. Foto: Oliver Schwabe

Von Elmar Neumann

Paderborn (WB). Was auf eine verpatzte Generalprobe schließen lassen könnte, dient dem SC Paderborn 07 als Mutmacher: Der Bundesliga-Aufsteiger musste sich im letzten Vorbereitungsspiel Lazio Rom mit 2:4 (0:3) geschlagen geben und fühlt sich doch schon für die ersten Pflichtauftritte gerüstet.

»Wir haben ein ziemlich starkes Spiel gemacht. Das war ein couragierter Auftritt, bei dem wir uns sehr viele Chancen erarbeitet haben und der uns guten Mutes auf die kommenden Aufgaben blicken lässt«, sagte Sport-Geschäftsführer Martin Przondziono, was alle beteiligten Paderborner dachten.

Ergebnis – vor allem der 0:3-Zwischenstand nach der ersten Halbzeit – und Verlauf des finalen Probelaufs wollten nicht wirklich zusammenpassen. »Lazio macht vor der Pause aus einer Chance drei Tore. Wir hatten jede Menge Abschlüsse, haben aber noch die nötige Genauigkeit vermissen lassen«, sagte Innenverteidiger Uwe Hünemeier, der am einzigen bemerkenswerten Aufreger des Duells mit dem Achten der vergangenen Serie-A-Saison beteiligt war.

»Aus so kurzer Entfernung darf er das nicht pfeifen«

Zwischen dem Treffer zum 0:1 von Felipe Caicedo (19.) und dem 0:3 durch ein Eigentor von Laurent Jans (42.) entschied Referee Sven Waschitzki nach einem vermeintlichen Rückpass von »Hüne« zu Torwart Jannik Huth auf den zum 0:2 führenden indirekten Freistoß (33./Danilo Cataldi). Zuvor hatte der Keeper einen Schuss in Richtung Hünemeiers abgewehrt, und von dessen Fuß war das Spielgerät wieder in des Schlussmanns Arme gesprungen.

»Aus so kurzer Entfernung darf er das nicht pfeifen«, sagte der Paderborner, regte sich aber mehr über den Kommentar des Unparteiischen aus Essen auf: »Der Schiri meinte, als Bundesligaspieler müsste ich das können. Das fand ich schon ziemlich arrogant.« Und Przondziono sprang dem Routinier sogleich zur Seite: »Die Aussage war dreist, zumal er auch in der Bundesliga pfeift und einige Entscheidungen getroffen hat, die nicht danach aussahen.«

»Es kommen große Namen auf uns zu«

Doch damit genug der Aufregung. Bei einem Torschussverhältnis von 15:5 für Paderborn und einem Torverhältnis von 4:2 für Rom war acht Tage vor dem DFB-Pokalauftritt beim Regionalliga-West-Tabellenführer Rödinghausen natürlich auch von mangelnder Effizienz die Rede, da allein Christopher Antwi-Adjei (67.) und Cauly Souza (88.) aus Chancen auch Tore machten.

Aber es überwog die Zufriedenheit, es gegen einen Promi wie Lazio überhaupt zu so vielen Gelegenheiten gebracht zu haben. »Das war gerade für unsere jungen Spieler noch ein Beleg dafür, dass wir mit unserem Spielstil auch gegen starke Gegner bestehen können. Beim 3:3 gegen Bilbao und jetzt gegen Rom haben wir gegen zwei Topteams mindestens auf Augenhöhe agiert, wenn wir nicht sogar die bessere Mannschaft waren«, sagte Hünemeier an einem Tag, an dem auch die zwei Mitaufsteiger 1. FC Köln (0:2 gegen Southampton) und Union Berlin (0:3 gegen Celta Vigo) in ihren Generalproben als Verlierer von der Bühne gingen.

Mit Blick auf den Bundesligaauftakt beim Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen am Samstag, 17. August, stellte der 33-Jährige durchaus entschlossenen Blickes fest: »Es kommen große Namen auf uns zu, aber wir brauchen uns vor niemandem zu verstecken. Wenn man gesehen hat, wie sehr wir Lazio gestresst und unter Druck gesetzt haben, wird sich sicher kein Team darauf freuen, gegen uns zu spielen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6827973?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F