>

Fr., 16.08.2019

SCP-Kapitän Christian Strohdiek schildert seine Eindrücke vor dem Bundesliga-Start – mit Video »Nicht vor Angst in die Hosen machen«

SCP-Kapitän Christian Strohdiek im Gespräch mit WB-Redakteur Matthias Reichstein.

SCP-Kapitän Christian Strohdiek im Gespräch mit WB-Redakteur Matthias Reichstein. Foto: Schwabe

Paderborn (WB). Christian Strohdiek marschiert als Kapitän vorweg, wenn Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn am Samstag (15.30 Uhr) bei Bayer Leverkusen in die neue Saison startet. Vorab hat er seine Eindrücke geschildert.

Im Gespräch mit den Westfalen-Blatt-Redakteuren Matthias Reichstein und Peter Klute erzählt der 31-Jährige unter anderem, was es für ein Gefühl ist, in der 1. Liga Kapitän des SC Paderborn zu sein.

Vorfreude auf die absolute Weltklasse im Fußball

»Zunächst bin ich unglaublich stolz darauf, meine Mannschaft erneut als Kapitän anführen zu dürfen. Unabhängig von diesem Amt erfüllt es mich mit großer Vorfreude, dass wir wieder auf höchstem Niveau und zum Teil gegen die absolute Weltklasse im Fußball antreten dürfen«, erklärt der Abwehrspieler, der seit 2000 fast ununterbrochen für Paderborn am Ball ist .

Niemand nervös in Leverkusen

Strohdiek ist der Ansicht, dass sich der Aufsteiger trotz nicht allzu großer Bundesligaerfahrung, » auch eine Liga höher nicht vor Angst in die Hosen machen« muss. Auch wenn der mediale Trubel noch einmal erheblich zunehme, werde am Samstag in Leverkusen niemand hypernervös auf dem Platz stehen.

Die Interview in voller Länge können Sie in unserer Wochenendausgabe lesen.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6853780?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F