OWL-Klubs haben unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein Trainingsspiel ausgetragen
Arminia siegt 3:1 im Geheim-Derby beim SC Paderborn

Bielefeld (WB/cbr/MR). Das ostwestfälische Fußball-Derby, und kaum einer schaut zu? So ist es geschehen am Sonntagvormittag: Einen Tag nach dem Bundesligastart hat der SC Paderborn ein kurzfristig angesetztes, geheimes Testspiel gegen Zweitligist Arminia Bielefeld mit 1:3 (0:2) verloren.

Sonntag, 18.08.2019, 13:53 Uhr aktualisiert: 19.08.2019, 07:24 Uhr
Duell beim Geheim-Trainingsspiel am Sonntagvormittag: Der Paderborner Tobias Schwede (links) versucht dem zweifachen Arminia-Torschützen Cebio Soukou zu enteilen. Foto: Thomas F. Starke
Duell beim Geheim-Trainingsspiel am Sonntagvormittag: Der Paderborner Tobias Schwede (links) versucht dem zweifachen Arminia-Torschützen Cebio Soukou zu enteilen. Foto: Thomas F. Starke

Testspiel: SC Paderborn vs. DSC Arminia (1:3)

1/9
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke

Das Überraschungsderby in der Domstadt: Am Sonntagmorgen um 11 Uhr haben sich beide Klubs auf dem Trainingsgelände des SC Paderborn ein Trainingsspiel geliefert. Alles ohne Ankündigung! Denn: Auf Wunsch des gastgebenden Bundesligisten, der tags zuvor noch seinen Bundesligastart mit 2:3 in Leverkusen knapp verloren hatte, fand das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, teilte Arminia Bielefeld auf seiner Homepage mit.

Beide Vereine setzten überwiegend auf Spieler, die am Vortag nicht zum Einsatz gekommen waren. Der DSC setzte sich einen Tag nach seinem ersten Saisonsieg in der 2. Bundesliga und dem 3:1 gegen Erzgebirge Aue mit dem gleichen Resultat auch beim OWL-Rivalen durch. Durch Treffer von Doppeltorschütze Cebio Soukou (6.) und Keanu Staude (16.) lag Arminia schnell mit 2:0 in Front. Eine halbe Stunde vor Schluss besorgte Ben Zolinski zwar das 1:2-Anschlusstor (60.), doch erneut Soukou besiegelte das 3:1 (75.) für Bielefeld im Geheim-Derby.

SCP-Trainer Steffen Baumgart, der am Abend zuvor noch »das aktuelle sportstudio« des ZDF besucht hatte, erklärte im Anschluss: »Vielen Dank an Arminia für die sehr reibungslose Zusammenarbeit. Es war ein guter Test für die Jungs, die momentan weniger zum Einsatz kommen.«

SC Paderborn - Arminia Bielefeld 1:3 (0:2)

SC Paderborn: Zingerle (46. Brüggemeier) - Jans, Rumpf, Kilian, Schwede - Dörfler (60. Zolinski), Ritter, Kapic, Holtmann (46. Hilßner) - Gueye (70. Souza), Shelton.

Arminia Bielefeld: Klewin – Cabazcbetta (U19), Pieper, Salger, Lucoqui – Kunze – Seufert (87. Klass/U19), Schütz (87. Kurnaz/U19) – Soukou, Owusu, Staude (46. Tebadijobo/U19).

Tore: 0:1 Cebiou Soukou (6.), 0:2 Keanu Staude (16.), 1:2 Ben Zolinski (60.), 1:3 Cebiou Soukou (75.).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6856607?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Der alte „Snoopy“ genießt die Gesellschaft zweier Damen
Die beiden jungen Damen sind gut fürs Lebensgefühl des alten Nashornbullen im Safariland Stukenbrock. Wenn die Somali-Schwarzkopfschafe „Claudia“ und „Michaela“ mit dem Popo wackeln, trottet ihnen „Snoopy“ hinterher. Foto: Monika Schönfeld
Nachrichten-Ticker