>

Fr., 23.08.2019

Sven Michels Bundesligastart glich einer Achterbahnfahrt der Gefühle Grüße an den kranken Papa

Sven Michel nutzte nach seinem ersten Bundesligator die TV-Kamera für eine besondere Botschaft an seinen Vater.

Sven Michel nutzte nach seinem ersten Bundesligator die TV-Kamera für eine besondere Botschaft an seinen Vater. Foto: imago

Von Matthias Reichstein

Paderborn (WB). Drei Abstiege in Folge mit zwei verschiedenen Vereinen: Es gab Tage im Leben von Sven Michel, da wurde seine Liebe zum Fußball auf eine harte Probe gestellt. »Ich war voller Selbstzweifel«, sagt der 29-Jährige.

Das ist keine zwei Jahre her. So rasant wie Michel damals abstürzte, so steil ging es danach wieder nach oben. »Vom Schiss am Schuh« wie Michel seine Kicker-Krise selbst beschreibt, ist nichts mehr zu spüren: »Ich habe mir einen Kindheitstraum erfüllt.«

Bundesliga spielen und in der höchsten deutschen Liga auch noch treffen – dieser Sehnsucht rennt wohl jedes Kind hinterher, das gegen einem Ball tritt. Für Sven Michel ist diese Vision am Samstag in Leverkusen wahr geworden. Erstes Spiel, erster Einsatz und Erstligator Nummer eins für den SC Paderborn in dieser Saison: »Sehr viel besser kann ein Fußballjahr gar nicht beginnen.«

Erst nur runter, dann steil rauf und schließlich ein Volltreffer – für Michel war Spieltag eins auch eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Sein Tor widmete er sogar seinem an den Atemwegen erkrankten Vater. »Papa wollte eigentlich im Stadion sitzen, schaute aber zuhause zu«, sagte Michel und sendete entsprechende Grüße via TV-Kamera in die Heimat.

»Der war fußballverrückt und hat mir ganz viel mitgegeben«

Familienoberhaupt Gerhard Michel spielte einst für Geisweid und schaffte es bis in die höchste Amateurliga. »Der war fußballverrückt und hat mir ganz viel mitgegeben«, sagt Michel. Beide verbindet aber nicht nur der Fußball, sie sind auch leidenschaftliche Angler: »Diese Ruhe ist ein toller Ausgleich.« Damit ist es am Samstag vorbei. Dann kommt der SC Freiburg zur Bundesliga-Heimpremiere. »Das wird sehr interessant. Freiburg kommt mit breiter Brust. Wir konnten nichts mitnehmen, haben aber trotzdem ein Riesenspiel abgeliefert«, schwärmt Michel und macht dann doch eine Einschränkung: »Mit ein bisschen Abstand wäre mir jetzt ein dreckiges Unentschieden lieber.«

Michel spielt in Leverkusen trotz langer Verletzungspause

Wobei sich der 2:3-Verlierer Michel dennoch als Gewinner fühlen kann. Einen großen Teil der Vorbereitung verpasste der SCP-Torjäger wegen einer hartnäckigen Wadenverletzung. Bei Bayer vertraute Trainer Steffen Baumgart dennoch seinem sicheren Schützen (19 Treffer in Liga drei, 10 Treffer in Liga zwei) und wurde nicht enttäuscht. Michel traf nach 15 Minuten zum zwischenzeitlichen 1:1 und hatte danach noch einige gute Szenen. Wie die gesamte Offensivabteilung der Paderborner. Dass mit Philipp Klement vor der Saison der große Stratege den Doppel-Aufsteiger von 2018 und 2019 verließ, merkte man zumindest in der Bayarena nie. »Ich war auch überrascht, wie gut wir bedient wurden«, meint Michel. Dass es am Ende bei einem punktlosen Auftritt blieb, erklärt er sich so: »Wir waren in entscheidenden Phasen zu unkonzentriert oder es fehlte uns die Ruhe am Ball.«

Auf und Ab wie auf einer ausgedehnten Bergtour: Sven Michels Karriere in den vergangenen fünf Jahren steht mit allen Höhen und Tiefen auch für alles, was den Fußball ausmacht. Michel hätte es jetzt aber gerne mal alles etwas gemächlicher: »Aufstieg geht eh nicht, aber Abstieg brauche ich auch nicht. Mir würde zur Abwechslung auch mal der Klassenerhalt reichen.« Der wird schwer genug. Wenn Michel weiter trifft, aber nicht unmöglich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6866743?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F