Der 25-Jährige hat bei seinem Ex-Klub für zweieinhalb Jahre unterschrieben
Dennis Srbeny kehrt von Norwich City zurück

Paderborn (WB). Es hat sich bestätigt : Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn hat Stürmer Dennis Srbeny vom englischen Premier-League-Club Norwich City zurückgeholt. Der 25-Jährige hat am Mittwoch einen Zweieinhalbjahresvertrag unterschrieben, wie der Klub mitteilte.

Mittwoch, 08.01.2020, 17:47 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 17:58 Uhr
Dennis Srbeny (links), hier mit Sven Michel, kehrt von Norwich City zum SC Paderborn zurück. Foto: Besim Mazhiqi
Dennis Srbeny (links), hier mit Sven Michel, kehrt von Norwich City zum SC Paderborn zurück. Foto: Besim Mazhiqi

Der 1,89 Meter große Angreifer hat bei seinem alten und neuen Verein einen ligaunabhängigen Vertrag für 2,5 Jahre mit Option unterschrieben und bekommt die Rückennummer 18.

Baumgarts’ Wunschsspieler

„Dennis passt optimal in unser Anforderungsprofil eines großen, mannschaftsdienlichen und treffsicheren Stürmers. Er kennt die Bedingungen in Paderborn sehr gut und ist der Wunschspieler unseres Trainers Steffen Baumgart. Wir freuen uns sehr, dass dieser Transfer geklappt hat. Ich bin sicher, dass Dennis der Mannschaft mit seiner Präsenz und seiner Torgefahr unmittelbar weiterhilft“, erkläre Sportchef Martin Przondziono in einer Mitteilung des Vereins.

Leistungsträger und Publikumsliebling der Hinrunde 2017/18

Srbeny, der seine Profikarriere bei Hertha Zehlendorf startete, kam vor der Drittliga-Saison 2017/18 zum ersten Mal nach Paderborn. Damals hatte er mit neun Treffern und acht Vorlagen in 15 Ligaspielen der Hinrunde einen großen Anteil am späteren Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nach der sehr erfolgreichen Hinrunde, in der er zum Leistungsträger und Publikumsliebling avanciert war, nutzte er die Chance für den Wechsel zum englischen Zweitligisten Norwich City. In der Saison 2018/2019 feierte er mit seinem neuen Club die Zweitliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Premiere League. Von dort kehrt Denis Srbeny jetzt zum SC Paderborn zurück.

Kommentare

Elsener  schrieb: 09.01.2020 01:23
Klasse

Eine sehr gute Nachricht! Der Sturm kann eine Verstärkung extrem gut gebrauchen.

1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7179240?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Kein Durchbruch im Tarifstreit für öffentlichen Dienst
Frank Werneke, Verdi-Vorsitzender, am Tagungsort der Tarifverhandlungen in Potsdam.
Nachrichten-Ticker