>

Do., 09.01.2020

Beim SC Paderborn wird der Posten „Co-Trainer Analyse“ neu besetzt SCP holt Co-Trainer Nergiz vom SC Verl

Maniyel Nergiz (links) und Paderborns Geschäftsführer Martin Przondziono.

Maniyel Nergiz (links) und Paderborns Geschäftsführer Martin Przondziono.

Paderborn/Verl (WB/paul). Bundesligist SC Paderborn hat sich in der Nachbarschaft bedient und Maniyel Nergiz vom SC Verl als neuen „Co-Trainer Analyse“ verpflichtet. Nergiz unterschrieb beim SCP einen Vertrag bis 2021. Bislang assistierte er Guerino Capretti beim Zweitplatzierten der Regionalliga West.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Maniyel für die wichtige Aufgabe der Spielanalyse gewinnen konnten. Er kennt unseren Verein nicht nur aus seiner aktiven Zeit sehr gut und besitzt eine sehr ähnliche Auffassung von Fußball, so dass er keine Eingewöhnungszeit benötigen wird. Ausdrücklich danken wir dem SC Verl für die gute Zusammenarbeit im Rahmen dieses Transfers“, begrüßt Geschäftsführer Sport Martin Przondziono den neuen Co-Trainer.

Maier in anderer Funktion erhalten

Aus persönlichen Gründen kann Philipp Maier seine Tätigkeit als Co-Trainer Analyse nicht mehr ausüben. Aus diesem Grund hat der SCP die vakante Position mit Nergiz nachbesetzt, während Maier dem Verein in anderer Funktion erhalten bleibt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7180043?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F