Isländischer Nationalspieler ist der zweite Winter-Neuzugang des SC Paderborn
Samuel Kari Fridjonsson stärkt das Mittelfeld

Paderborn (WB). Kurz vor dem Beginn der Bundesliga-Rückrunde 2019/2020 kann der SC Paderborn den zweiten Winter-Neuzugang präsentieren. Nach Sturm-Rückkehrer Dennis Srbeny haben sich die Paderborner die Dienste von Samuel Kari Fridjonsson gesichert.

Samstag, 18.01.2020, 09:13 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 10:40 Uhr
Samuel Kari Fridjonsson wird begrüßt. Foto:
Samuel Kari Fridjonsson wird begrüßt.

Der isländische Nationalspieler ist im Mittelfeld vielfältig einsetzbar und hat einen ligaunabhängigen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben. Er bekommt in Paderborn die Rückennummer 6.

Fridjonsson wechselte von der Jugendmannschaft des isländischen Keflavik IF im Frühjahr 2013 zum FC Reading nach England. Drei Jahre später schloss er sich dem norwegischen Erstligisten Valerenga Oslo an. Der neue Mittelfeldspieler ist der achte Nationalspieler im aktuellen SCP07-Kader. Fridjonsson absolvierte 39 U-Länderspiele für Island, zudem kam er bereits sieben Mal im A-Nationalteam zum Einsatz.

„Samuel ist ein junger Spieler mit großem Potenzial. Er passt sehr gut zu unserer Spielweise, sucht gerne spielerische Lösungen und strahlt auch Torgefahr aus. Samuel kann im zentralen Mittelfeld flexibel eingesetzt werden, was für uns sehr wichtig ist”, charakterisiert Geschäftsführer Sport Martin Przondziono den zweiten Winter-Neuzugang.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7201026?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Und nochmal bis zu 38 Grad ...
Bodennebel im Licht der aufgehenden Sonne in einem Naturschutzgebiet in Baden-Württemberg.
Nachrichten-Ticker