Erfahrener Schlussmann bindet sich bis 2021 an den Zweitligisten
Ratajczak wechselt zu Hannover 96

Paderborn (WB/paul). Torhüter Michael Ratajczak hat seinen Vertrag beim SC Paderborn aufgelöst und schließt sich Zweitligist Hannover 96 an. Der 37-Jährige unterschrieb am Montag bei den Roten bis Sommer 2021.

Montag, 27.01.2020, 12:40 Uhr aktualisiert: 27.01.2020, 13:30 Uhr
Verlässt Paderborn in Richtung Hannover: Michael Ratajczak. Foto: Oliver Schwabe
Verlässt Paderborn in Richtung Hannover: Michael Ratajczak. Foto: Oliver Schwabe

Grund für die Verpflichtung ist die Verletzung des Hannoveraner Wintertransfers, Martin Hansen, der die Rolle des Ersatzkeepers von Michael Esser (zu TSG Hoffenheim) übernehmen sollte. Bereits am Dienstag bei der Partie in Regensburg steht Ratajczak im Aufgebot des Tabellen-13. Auch Arminias dritter Torwart Philipp Klewin stand zuvor im Fokus der 96er.

Beim SCP stand Ratajczak seit 2017 insgesamt 24mal zwischen den Pfosten. In der vergangenen Saison spielte er drei Pokalspiele und zweimal in der 2. Bundesliga. Sein Vertrag in Paderborn war noch bis Sommer gültig. „Ich fühle mich topfit und möchte sehr gern noch weiter als Profi spielen“, wird der Routinier in einer Hannoveraner Pressemitteilung zitiert.

„Stets in den Dienst der Mannschaft gestellt“

Ursprünglich war geplant, dass Ratajczak als Torwarttrainer in das Nachwuchsleistungszentrum des SCP eingebunden wird.

„Wir danken Rata für sein Engagement in Paderborn. Er hat sich während seiner Zeit in unserem Verein stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und war für zahlreiche junge Spieler eine wichtige Führungsperson. Für seine weitere Karriere wünschen wir ihm alles Gute“, verabschiedet SCP-Geschäftsführer Martin Przondziono den Schlussmann.

Hannovers sportlicher Leiter Gerhard Zuber begrüßt den erfahrenen Keeper in Niedersachsen: „Michael hilft uns als Torwart und Typ sofort weiter und passt in jeder Hinsicht ausgezeichnet in unser Team.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7221287?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker