Mittelfeldspieler kommt aus Ingolstadt zum SC Paderborn – Vertrag bis 2022
Thalhammer ist der dritte Neue

Paderborn (WB/paul). Der SC Paderborn hat mit Maximilian Thalhammer den dritten Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. Der defensive Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei vom FC Ingolstadt zum SCP. Sein Vertrag bei den Schanzern lief zum Saisonende aus.

Donnerstag, 23.07.2020, 10:20 Uhr aktualisiert: 23.07.2020, 10:37 Uhr
Paderborns Neuling Maximilian Thalhammer (links; hier noch im Trikot des SSV Jahn Regensburg ) im Duell mit Nils Seufert von Arminia Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke
Paderborns Neuling Maximilian Thalhammer (links; hier noch im Trikot des SSV Jahn Regensburg ) im Duell mit Nils Seufert von Arminia Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke

Thalhammer, dessen neues Arbeitspapier zunächst bis 2022 gültig ist, könnte im Paderborner Mittelfeldzentrum der Nachfolger des abgwanderten Klaus Gjasula werden. In der vergangenen Spielzeit absolvierte der 23-Jährige 35 Partien (drei Tore) für den FCI und scheiterte in der Aufstiegsrelegation am 1. FC Nürnberg. Zuvor sammelte er bereits Zweitliga-Erfahrung bei Jahn Regensburg.

SCP-Manager Fabian Wohlgemuth über den Neuzugang: „Maximilian verfügt über zahlreiche Vorzüge, die für unser Spiel sehr wichtig sind. Neben sehr guten Zweikampfwerten und einem starken Kopfballspiel ist er auch im Passspiel stark. In Paderborn möchte er den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7505372?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
„Für mich gilt das C noch etwas“
Christian Haase hat sich die Kirche St. Ursula in Schloß Holte als Hintergrundmotiv ausgesucht. Der christliche Glaube spielt für den CDU-Bundestagsabgeordneten aus Beverungen (Kreis Höxter) eine große Rolle. „Außerdem heißt meine Mutter Ursula“, sagt Haase. Foto: Andreas Schnadwinkel
Nachrichten-Ticker