Offensivspieler war zuletzt an den Drittligisten Hallescher FC verliehen
Weiterer Abgang beim SC Paderborn: Felix Drinkuth hat seinen Vertrag aufgelöst

Paderborn (WB). Einen weiteren Abgang verzeichnet Zweitligist SC Paderborn 07 im Rahmen der Zusammenstellung seines Kaders für die Saison 2020/2021. Felix Drinkuth, der zuletzt an den Drittligisten Hallescher FC verliehen war, hat seinen noch bis zum 30. Juni 2021 laufenden Vertrag in Paderborn aufgelöst.

Freitag, 24.07.2020, 16:02 Uhr aktualisiert: 24.07.2020, 16:12 Uhr
Felix Drinkuth bei seiner Vorstellung im Januar 2019. Foto: SC Paderborn
Felix Drinkuth bei seiner Vorstellung im Januar 2019. Foto: SC Paderborn

In der Winterpause 2018/2019 war Drinkuth vom Regionalligisten Eintracht Norderstedt gekommen und sammelte zunächst ein halbes Jahr weitere Erfahrung beim Drittligisten SF Lotte.

Zur Saison 2019/2020 verlieh der SCP den Offensivspieler an den Drittligisten Hallescher FC, bei dem er 28 Einsätze mit drei Toren verzeichnete.

Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth wird in einer Mitteilung vom Freitag so zitiert: „Wir sind mit Felix übereingekommen, dass ein Neuanfang bei einem anderen Verein die beste Lösung für beide Seiten ist. Für seine fußballerische Laufbahn und seinen weiteren Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.“

Kommentare

chefplaner  schrieb: 25.07.2020 11:24
Kaderplanung läuft vernünftig
Nun sind wir endlich an dem Punkt, dass wir mehr Abgänge als Zugänge haben, so dass das Ziel der Verschlankung des Kaders (und der Kosten) erreichbar ist. Gleichzeitig hat man personell die richtigen Weichen gestellt und auf die Abgänge reagiert, die bisher feststehen (Torwart, defensives Mittelfeld, ...).

Dass man Geduld braucht, sieht man an der Konkurrenz, die zum Teil erst ein oder zwei Transfers getätigt haben. Erstens weiß man nicht, wie die Konkurrenz (finanziell und sportlich) plant, und zweitens wann und wie der Markt in Gang kommt.

Man wird zudem finanzielle Löcher durch Transfers stopfen müssen (Kilian?), die man dann wieder sportlich durch kluge Transfers ersetzen muss.
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507615?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
FDP fordert Wirtschaftsvertreter im Aufsichtsrat
Um die Zukunft und den Erhalt des Flughafen Paderborn/Lippstadt tobt ein politischer Streit. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker