Im Interview mit der SZ: „Wir haben extrem auf die Zahlen geachtet“
SCP-Trainer Baumgart: Corona ändert Finanzgebaren nicht

Paderborn (dpa). Steffen Baumgart, Trainer des Fußballzweitligisten SC Paderborn 07, glaubt nicht an Veränderungen beim Finanzgebaren im Fußball durch die Corona-Krise. Das sei schwierig, weil sich das Denken der Menschen eher nicht verändere, sagte der 48-Jährige im Interview der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwoch).

Mittwoch, 09.09.2020, 10:16 Uhr aktualisiert: 09.09.2020, 11:42 Uhr
Paderborns Trainer Steffen Baumgart in der Benteler-Arena beim Testspiel gegen den VfB Lübeck. Foto: Jörn Hannemann
Paderborns Trainer Steffen Baumgart in der Benteler-Arena beim Testspiel gegen den VfB Lübeck. Foto: Jörn Hannemann

„Corona wird jetzt oft als Anlass hergenommen, dabei ist hier und da im Fußball schon vorher nicht gut gewirtschaftet worden“, sagte Baumgart.

Sein Verein habe vernünftig gewirtschaftet. „Beim SC haben wir extrem auf die Zahlen geachtet und sind einer der wenigen Vereine, die ein Plus gemacht haben“, sagte Baumgart. Daran hätten auch die Einnahmeausfälle durch den Zuschauerausschluss wegen der Corona-Pandemie nichts geändert. Der Verein habe von Anfang an sehr aufs Geld geachtet, ohne zu wissen, dass Corona komme.

„Wenn man immer nur Geld raushaut, darf man sich nicht wundern, wenn es irgendwann alle ist. Das hat dann gar nichts mit Corona zu tun“, sagte der frühere Bundesliga-Spieler.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7574327?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Auch NRW-Regionen als Standort für Atommüll-Endlager geeignet
Symbolfoto. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker