Paderborns Keeper Jannik Huth und Moritz Schulze verletzt
SCP gehen die Torhüter aus

Paderborn (WB/en). Kurz vor dem ersten Pflichtspiel, der DFB-Pokalpartie gegen den SC Wiedenbrück (Sonntag, 15.30 Uhr, in Gütersloh), gehen dem SC Paderborn 07 die Torhüter aus. Sowohl Jannik Huth (Kahnbeinbruch) als auch Nachwuchskeeper Moritz Schulze (Nasenbeinbruch) fehlen vorerst verletzungsbedingt.

Freitag, 11.09.2020, 12:42 Uhr aktualisiert: 11.09.2020, 13:40 Uhr
SCP-Torwart Jannik Huth fällt aufgrund eines Kahnbeinbruchs für mehrere Wochen aus. Foto: dpa
SCP-Torwart Jannik Huth fällt aufgrund eines Kahnbeinbruchs für mehrere Wochen aus. Foto: dpa

Huth hat einen Bruch des Kahnbeins an der linken Hand erlitten. Er wird zeitnah operiert und fällt voraussichtlich mehrere Wochen aus. Schulze hat sich die Nase gebrochen und wird vermutlich deutlich früher wieder zur Verfügung stehen.

Torwartfrage stellt sich nicht mehr

Bislang hatte Chefcoach Steffen Baumgart die Frage, wer gegen den SC Wiedenbrück das Tor hüten werde, noch nicht final beantworten wollen. Jetzt stellt sie sich nicht mehr. Der bisherige Stammkeeper Leopold Zingerle ist im Gegensatz zu seinen Konkurrenten vollkommen fit und wird im Heidewaldstadion zwischen den Pfosten stehen. Wer als zweiter Mann auf der Bank Platz nimmt, ist aber noch nicht geklärt.

Muss noch ein neuer Keeper kommen?

Gleiches gilt für die Frage, ob sich die SCP-Verantwortlichen jetzt noch einmal auf dem Torhütermarkt umsehen müssen. „Wir werden zunächst abwarten, wie Janniks Operation verläuft“, sagt Fabian Wohlgemuth. Der Geschäftsführer Sport kann sich aber auch vorstellen, allein mit Zingerle und dem höchstwahrscheinlich schnell wieder genesenen Schulze in die Saison zu gehen.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7578056?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Spahn entwickelt Pläne für den Corona-Herbst
Gesundheitsminister Jens Spahn will das Land für den befürchteten Anstieg der Corona-Infektionszahlen wappnen.
Nachrichten-Ticker