Das neue Motto des Zweitligisten lautet: „Mit Herzblut. Fußball.“
Der SCP hat jetzt ein Leitbild

Paderborn (WB). Gemeinsam mit Fans, Gremien und Mitarbeitern hat der SC Paderborn 07 erstmals ein Leitbild entwickelt, das die Werte und Handlungsleitlinien des Vereins darstellt. Das beschreibt unter dem Motto „Mit Herzblut. Fußball.“ in zwölf Leitsätzen die gemeinsame Idee, wie der Erstligaabsteiger zukünftig strategisch und inhaltlich arbeiten und auftreten will.

Montag, 14.09.2020, 12:12 Uhr aktualisiert: 14.09.2020, 12:16 Uhr
SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger freut sich mit Maren Hartmann (Marketing) und Neele Rickers (Leiterin Marketing, CSR & Entwicklung) über den Startschuss zur Kampagne. Foto:
SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger freut sich mit Maren Hartmann (Marketing) und Neele Rickers (Leiterin Marketing, CSR & Entwicklung) über den Startschuss zur Kampagne.

Vom sportlichen Ehrgeiz über die Spielidee bis hin zu Themen wie Integrität, Zusammenhalt und gesellschaftlichem Engagement reiche das Spektrum im neuen Leitbild, teilt der Verein mit. Die Botschaft „Mit Herzblut. Fußball.“ bündele diese Inhalte und definiere noch klarer das Markenbild des SCP. „Fußball ist bei uns mehr als ein Spiel. Unsere Fans, Spieler, Mitarbeiter und Gremienmitglieder – sie alle verkörpern das blau-schwarze Lebensgefühl, das weit über den Sport hinausgeht“, sagt Geschäftsführer Martin Hornberger.

Bewusst schlichte Darstellung des Slogans

Um die Botschaft zu kommunizieren, hat der SCP in Zusammenarbeit mit der TMC GmbH eine breite Kampagne entwickelt, die den Fokus anfangs bewusst auf eine schlichte Darstellung des neuen Slogans lege. „Wir wollen zunächst die Verbindung zwischen unserer Marke und der zentralen Botschaft stärken, so dass beides zukünftig untrennbar miteinander verbunden ist. Es beschreibt unsere Philosophie, die uns in jedem Handlungsfeld eint und trägt“, erläutert Neele Rickers, Leiterin Marketing, CSR & Entwicklung. Ab sofort wird die Kampagne in Paderborn regional sowie im Internet überregional zu sehen sein und mit zahlreichen Flächen die neue Botschaft verbreiten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7583232?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker