Paderborns Neuzugang Justvan trägt die 10 – Vasiliadis’ Einsatz gefährdet
Baumgart: „Fähigkeiten, die wir für unser Spiel nutzen wollen“

Paderborn (WB/MR). Julian Justvan ist mit 22 Jahren noch jung, spielte bislang für den VfL Wolfsburg in der Regionalliga und ist der nächste Zugang des SC Paderborn. „Julian hat Fähigkeiten, die wir für unser Spiel nutzen wollen, aber er ist auch ein Spieler, den wir noch entwickeln“, sagte Trainer Steffen Baumgart. Justvan unterschrieb – wie berichtet – einen Zweijahresvertrag, über die Höhe der Ablösesumme wurde nichts bekannt.

Mittwoch, 16.09.2020, 09:22 Uhr aktualisiert: 16.09.2020, 15:48 Uhr
SCP-Coach Steffen Baumgart während des Pokalspiels gegen Wiedenbrück. Foto: Wilfried Hiegemann
SCP-Coach Steffen Baumgart während des Pokalspiels gegen Wiedenbrück. Foto: Wilfried Hiegemann

Die Hoffnung ist, dass der offensive Mittelfeldspieler (81 Spiele, 20 Tore) einen ähnlichen Werdegang nimmt wie Philipp Klement. Der führte den SCP als Kopf des Teams 2019 in die 1. Liga. Klement kam damals vom FSV Mainz, trainierte dort bei den Profis mit, spielte aber ebenfalls fast ausschließlich in der Zweiten. „Natürlich habe auch ich diesen Vergleich im Kopf und wünsche mir, dass mit Julian unser Spiel nach vorne noch gefährlicher wird“, sagt Baumgart. Dass der frühere U18-Nationalspieler nicht über mangelhaftes Selbstbewusstsein verfügt, zeigt die Wahl der Trikotnummer: Justvan nahm die 10. Hier schwächte Baumgart aber ab: „Die Zeiten, dass diese Zahl etwas Besonderes ist, sind vorbei. Wenn jemand die 10 haben möchte, soll er sie nehmen.“

Julian Justvan.

Julian Justvan. Foto: SC Paderborn

Vasiliadis: Prellung des Sprunggelenks

Sebastian Vasiliadis zog sich am vergangenen Sonntag im Pokalspiel gegen den Regionalligisten SC Wiedenbrück (5:0) eine Prellung des Sprunggelenks zu. Das teilte Manager Fabian Wohlgemuth auf Anfrage mit. Der Mittelfeldspieler verließ nach einer guten halben Stunde humpelnd das Spielfeld, sein Einsatz am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) zum Ligastart bei Holstein Kiel ist zumindest gefährdet. „Er hat einen sehr schmerzhaften Bluterguss, da müssen wir die nächsten Trainingseinheiten abwarten. Aber grundsätzlich gehe davon aus, dass Vasi zur Verfügung steht“, sagte Baumgart.

Wie lange der auch von Arminia Bielefeld umworbene 22-Jährige überhaupt noch das Trikot des SC Paderborn trägt, ist weiter ungewiss. „Wir wollen ihn nicht verkaufen“, betonte Wohlgemut noch einmal. Transferschluss ist aber erst am 5. Oktober.

Sebastian Vasiliadis im Pokalspiel gegen Wiedenbrück.

Sebastian Vasiliadis im Pokalspiel gegen Wiedenbrück. Foto: Wilfried Hiegemann

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7587409?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Verdi ruft zu bundesweiten Warnstreiks auf
An einer Straßenbahn der Verkehrsbetriebe Karlsruhe hängt ein Plakat mit der Aufschrift Warnstreik. D.
Nachrichten-Ticker