Paderborns Trainer Steffen Baumgart appelliert an die Vernunft
„Wir sind kein normaler Absteiger“

Paderborn (WB). Für Paderborns Trainer Steffen Baumgart bedeutet die Verpflichtung von Schweden-Happen Svante Ingelsson eine weitere Alternative. Personelle Konsequenzen beim Zweitligisten mit Blick auf das erste Saisonheimspiel am Montag gegen den Hamburger SV sind nach dem Fehlstart in Kiel wahrscheinlich. „Wir machen uns nach jedem Spiel Gedanken, das muss so sein. Es geht gar nicht um gut oder schlecht. Wir hätten auch unentschieden spielen oder mit etwas Glück sogar gewinnen können. Es geht darum, den Ursachen auf den Grund zu gehen und herauszufinden, woran es gelegen hat. Keine Frage, mit dieser Leistung können wir nicht zufrieden sein“, sagte Baumgart.

Donnerstag, 24.09.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 24.09.2020, 07:22 Uhr
Nach der Auftaktniederlage in Kiel und vor dem ersten Saisonheimspiel gegen den Hamburger SV findet Paderborns Trainer Steffen Baumgart klare Worte. Foto: dpa
Nach der Auftaktniederlage in Kiel und vor dem ersten Saisonheimspiel gegen den Hamburger SV findet Paderborns Trainer Steffen Baumgart klare Worte. Foto: dpa

Unzufrieden über die Leistung ist das Eine, die aus seiner Sicht übertriebene Erwartungshaltung das Andere. „Wir sind kein normaler Absteiger. Wir sind ein normaler Zweitligist. Wir waren in der 1. Liga ein Zweitligist und sind jetzt ein Zweitligist mit einem der geringsten Etats. Wir sollten mal die Kirche im Dorf lassen und nicht vergessen, wo wir herkommen und wer wir sind“, sagte Baumgart und appellierte an die Vernunft aller, die den SC Paderborn verfolgen: „Wir holen Spieler, die nicht fertig sind, viele andere Mannschaften in der Liga haben finanziell ganz andere Möglichkeiten als wir. So weit wie zum Beispiel Kiel sind wir noch lange nicht. Und da gibt es Leute die denken, wir fahren dahin und gewinnen 4:0. Das ist schon sehr frech und wer so denkt, für den werden die nächsten Wochen und Monate sehr interessant.“

Baumgart selbst spricht zum ersten Mal von einer „ganz schweren Saison“ und sagt: „Wir sollten nicht irgendwelchen Träumereien hinterher jagen, sondern sehr vorsichtig sein. Der Aufstieg in die 1. Liga war nicht geplant und es ist auch nicht selbstverständlich, dass der SC Paderborn in der 2. Liga spielt. Und dann lese ich nach einem Spiel, dass der Trainer die Mannschaft nicht mehr erreicht. Da frage ich mich, wo sind wir hier?“ Mit einem Blick auf die nächsten Gegner Hamburg, Heidenheim und Hannover erklärt er: „Auch wenn einige das so sehen und schreiben, wir sind sicher nicht der Favorit.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7598276?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
41 Bewohner positiv getestet
41 Bewohner und 15 Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheimes Jordanquelle in Bad Lippspringe sind bis Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Heimleitung steht nach eigenen Angaben in ständigem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker