Ex-Freiburger wäre der zwölfte Paderborner Neuzugang
Terrazzino soll kommen

Paderborn (WB/pk). Unterschrieben ist noch nichts, aber die Anzeichen verdichten sich, dass der SC Paderborn in den nächsten Tagen einen weiteren Neuzugang präsentieren wird: Marco Terrazzino.

Sonntag, 11.10.2020, 13:02 Uhr aktualisiert: 11.10.2020, 15:52 Uhr
Marco Terrazzino (hier im Testspiel gegen Sandhausen) spielte zuletzt in Freiburg. Foto: dpa
Marco Terrazzino (hier im Testspiel gegen Sandhausen) spielte zuletzt in Freiburg. Foto: dpa

Der in Mannheim geborene Deutsch-Italiener trainierte in der vergangenen Woche beim SCP mit und kam bei der 1:5-Niederlage am Donnerstag beim Bundesliga-Schlusslicht FC Schalke 04 90 Minuten zum Einsatz. Dabei überzeugte er anscheinend sowohl Trainer Steffen Baumgart als auch den Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth. Laut Informationen dieser Zeitung sind sich beide Seiten einig, es geht nur noch um Kleinigkeiten.

Der 29-Jährige hatte vergangene Woche seinen Vertrag beim SC Freiburg aufgelöst, in der Rückrunde der abgelaufenen Saison war er an Dynamo Dresden ausgeliehen. Terrazzino wäre der zwölfte externe Neuzugang des Bundesliga-Absteigers, der seine Transfertätigkeiten damit beendet hätte. „Die ersten 15, 16 Spieler haben absolutes Zweitliga-Niveau. Das Spiel auf Schalke spielt bei dieser Bewertung keine Rolle“, urteilt Wohlgemuth.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7626624?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Arminia: Mittwoch erster Corona-Test seit dem Bayern-Spiel
Bayern-Profi Serge Gnabry (rechts) beim Spiel am Samstag in Bielefeld Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker