Zweitligist SC Paderborn 07 verpflichtet vereinslosen Angreifer bis zum Saisonende
Terrazzino ist da

Paderborn (WB). Der SC Paderborn hat am Dienstag noch einmal die Offensive verstärkt: Der Zweitligist nahm – wie berichtet – bis zum 30. Juni 2021 den vereinslosen Marco Terrazzino unter Vertrag.

Mittwoch, 14.10.2020, 21:37 Uhr
Am Dienstag unterschrieb der vereinslose Marco Terrazzino beim SCP einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Foto: SCP
Am Dienstag unterschrieb der vereinslose Marco Terrazzino beim SCP einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Foto: SCP

„Er ist ein sehr erfahrener Fußballer, der unseren jungen Spielern auch eine gewisse Struktur geben kann“, sagte Trainer Steffen Baumgart über den 14. Neuzugang. Die Routine des 29-Jährigen, der bislang auf 183 Spiele (19 Tore, 27 Vorlagen) in der 1. und 2. Liga kommt, hob auch Manager Fabian Wohlgemuth in einer Pressemitteilung hervor: „Marco verfügt über viel Erfahrung, die wir in unserer jungen Mannschaft gut gebrauchen können. Mit ihm haben wir eine wertvolle Alternative für unseren Angriff gewonnen.“

Der frühere Junioren-Nationalspieler, zuletzt vom SC Freiburg an Dynamo Dresden ausgeliehen, war mit den Sachsen in Juni aus der 2. Liga abgestiegen. Vergangene Woche hatte Terrazzino seinen Vertrag bei den Breisgauern aufgelöst und konnte von den Paderbornern deshalb auch noch nach Transferschluss (5. Oktober) verpflichtet werden.

Variationsmöglichkeiten

Baumgart bieten sich nun weitere Variationsmöglichkeiten im Spiel des Bundesliga-Absteigers. Der Coach sieht den Deutsch-Italiener zwar nicht als Mittelstürmer, hob aber dessen Vielseitigkeit hervor: „Marco kann auf beiden Außenbahnen spielen und hat einen sehr guten letzten Ball. Deshalb könnten wir ihn auch hinter den Spitzen einsetzen.“ Wohlgemuth ergänzte: „Er hat in den Trainingseinheiten und im Testspiel gegen Schalke 04 gezeigt, dass er die Kreativität in unserem Offensivspiel erhöhen kann.“

Nach einem freien Wochenende begannen die Ostwestfalen am Dienstagnachmittag mit der Vorbereitung auf das Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den Tabellenzweiten Hannover 96. Die zuletzt angeschlagenen Sebastian Vasiliadis (Sprunggelenk), Sebastian Schonlau (Grippe) und Dennis Srbeny (Rippenprellung) nahmen am Training teil, Christopher Anwti-Adjei (Fußprellung) soll spätestens am Freitag wieder einsteigen. Dann erwartet Baumgart auch die drei Nationalspieler auf dem Trainingsplatz. Jamilu Collins (Nigeria), Svante Ingelsson (Schweden) und Dennis Jastrzembski (Polen) waren gestern Abend noch im Einsatz, werden sich heute einem Corona-Test unterziehen und haben morgen noch frei.

Alle genannten Profis zählt Baumgart zum Kader für die Partie gegen die Niedersachsen, Streli Mamba nicht. Der Stürmer trainiert zwar wieder, steht nach zehnwöchiger Verletzungspause auf dem Weg zurück ins Team für Baumgart aber erst „am Anfang“.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7646192?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Schärfere Corona-Regeln geplant - Lockerungen an Weihnachten
Angesichts weiterhin hoher Corona-Infektionszahlen kommen wohl strengere Regeln in Deutschland.
Nachrichten-Ticker