Der SC Paderborn 07 spielt nach einer frühen Führung gegen Holstein Kiel 1:1
Ein Punkt zum Rückrundenauftakt

Paderborn -

Auch der SC Paderborn 07 kann die stolze Serie von Holstein Kiel nicht knacken. Zum Rückrundenstart der 2. Liga trennten sich die beiden Klubs leistungsgerecht 1:1 (1:1). Die Nordlichter bleiben damit auswärts ungeschlagen. Chris Führich hatte den SCP bereits in Minute zwei in Führung geschossen, Marco Komenda (15.) glich wenig später aus.

Mittwoch, 27.01.2021, 22:33 Uhr aktualisiert: 27.01.2021, 22:42 Uhr
Paderborns Maximilian Thalhammer im Duell mit Kiels Routinier Fin Bartels.
Paderborns Maximilian Thalhammer im Duell mit Kiels Routinier Fin Bartels. Foto: Wilfried Hiegemann

Vor dem Anpfiff hatten beide Trainer ihre Anfangsformation verändert. Paderborns Steffen Baumgart brachte Christopher Antwi-Adjei, Julian Justvan musste zunächst auf die Bank. Taktisch stellte Baumgart auf ein 4-2-3-1 um. Sven Michel spielte in der Spitze, Dennis Srbeny rückte dahinter. Holstein-Coach Ole Werner brachte Fin Bartels und Niklas Hauptmann für Joshua Mees und Janni Serra.

18. Spieltag: SC Paderborn 07 - Holstein Kiel 1:1 (1:1)

1/24
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann
  •  

    Foto: Wilfried Hiegemann

Werner hatte vor der Partie noch gewarnt: „Paderborn ist eine Mannschaft, die hoch und aggressiv anläuft. Sie suchen schnell den Weg in die Spitze.“ Dennoch gelang dem SCP ein Blitzstart. Nach Doppelpass zwischen Michel und Chris Führich traf die BVB-Leihgabe zum 1:0. Das war bereits der achte Saisontreffer des Rechtsaußen. Nummer neun hätte schon vier Minuten später folgen können: Nach Zuspiel von Antwi-Adjei traf Führich aber freistehend das Tor nicht. Das musste eigentlich die 2:0-Führung sein, und das gegen eine Mannschaft, die bislang insgesamt erst vier Gegentore auf fremden Plätzen hinnehmen musste.

Statt 2:0 stand es nach einer Viertelstunde 1:1: Erst foulte Jamilu Collins an der Strafraumgrenze Fabian Reese und sah dafür die vierte gelbe Karte. Den fälligen Freistoß von Jannik Dehm ließ Leopold Zingerle im SCP-Tor anschließend nach vorne abklatschen, Marco Komenda staubte ab und hatte aus kurzer Distanz keine Mühe. Der Treffer wurde anschließend noch überprüft, doch Komenda stand nicht im Abseits.

Nach diesem fulminanten Auftakt nahm das Spiel eine kleine Pause. Paderborn hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte sich aber in der Folgezeit keine klaren Möglichkeiten herausspielen. Allerdings stand die SCP-Defensive sehr gut. Holstein Kiel, immerhin die stärkste Auswärtsmannschaft der Liga, hatte bis zum Ende der ersten Halbzeit keine einzige weitere Torchance.

„Wir spielen zuhause, das ist unsere Heimat. Hier müssen wir zeigen, dass wir gegen jeden gewinnen können“ hatte Baumgart vor der Partie gefordert. Im zweiten Abschnitt waren zumindest optisch zunächst die Kieler besser im Spiel. Die besseren Möglichkeiten zur Führung hatte aber weiter der SCP: Antwi-Adjei (57./58.) bot sich sogar eine Doppelchance. Doch der 26-Jährige ist im Abschluss einfach nicht genau genug.

In der Folgezeit entwickelte sich kein Offensivspektakel, beide Teams standen hinten gut und ließen nicht mehr viel zu. Johannes Dörfler (84.) und auf der anderen Seite Dehm (90.) mit einem Freistoß, der ans Außennetz klatschte, sorgten noch für zwei Höhepunkte. Am Ende blieb es beim 1:1

Für den SCP geht es am Samstag (13 Uhr) mit dem Gastspiel beim Tabellenführer Hamburger SV weiter. Die Kieler erwarten zeitgleich Eintracht Braunschweig.

SC Paderborn 07: Zingerle - Dörfler, Hünemeier, Schonlau, Collins - Schallenberg, Thalhammer - Führich (72. Terrazzino), Srbeny (80. Justvan), Antwi-Adjei (87. Heller) - Michel (87. Ingelsson)

Holstein Kiel:Gelios - Dehm, Wahl, Komenda, van den Bergh (39. Kirkeskov) - Mühling, Meffert, Hauptmann (57. Serra) - Reese (57. Mees/81. Porath), Bartels - Lee

Schiedsrichter: Ittrich (Hamburg)

Tore: 1:0 Führich (2.), 1:1 Komenda (15.)

Gelbe Karten: Collins (4) / Komenda (3), Bartels (4)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7787593?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten
Stellt die Ergebnisse des Bund-Länder-Gipfels vor: Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt.
Nachrichten-Ticker