Paderborns Torwart hält schon den zweiten Strafstoß in dieser Saison – Schützen werden per Videostudium analysiert
Zingerle wird zum Elfmetertöter

Paderborn -

Er hätte der umjubelte Matchwinner sein können. Als Leopold Zingerle am Freitag gegen den Karlsruher SC in der 88. Minute den Elfmeter des ehemaligen SCP-Stürmers Philipp Hofmann parierte, war der zweite Dreier in Folge für den SC Paderborn zum Greifen nahe. Von Peter Klute
Dienstag, 23.03.2021, 03:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 23.03.2021, 03:00 Uhr
Philipp Hofmann schießt, Leopold Zingerle schaut auf den Ball und pariert den Elfmeter.
Philipp Hofmann schießt, Leopold Zingerle schaut auf den Ball und pariert den Elfmeter. Foto: David Inderlied/dpa
Für die beiden Trainer Steffen Baumgart und Christian Eichner war die Partie da eigentlich gelaufen. Es kam anders, doch auch wenn der KSC in der Nachspielzeit noch der 2:2-Ausgleich gelang und den Paderbornern nun schon zum sechsten Mal in dieser Saison ein Vorsprung nicht zum Sieg genügte, dürfte Zingerle ein zufriedenes Wochenende verlebt haben. Der 26-Jährige ist die unumstrittene Nummer eins, hat seinen Vertrag unlängst bis 2023 verlängert und spielt eine richtig gute Saison. Als Elfmetertöter war der gebürtige Münchner in Ostwestfalen allerdings lange nicht bekannt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7879907?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7879907?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Im Handwerk überwiegt Zuversicht
Das Bauhandwerk bleibt das Zugpferd: Im Bauhauptgewerbe ist die Auftragsreichweite seit Herbst um fünf Wochen angewachsen, im Ausbaugewerbe um 1,9 Wochen.
Nachrichten-Ticker