Wiedersehen mit Pavel Dotchev im SCP-Trainingszentrum
Paderborn gewinnt Testspiel gegen Duisburg 4:1

Paderborn -

4:1 ist das Testspiel des SC Paderborn 07 gegen den Drittligisten MSV Duisburg ausgegangen. Im Trainingszentrum des Zweitligisten gab es dabei am Donnerstagnachmittag ein Wiedersehen mit Trainer Pavel Dotchev und Mittelfeldspieler Mirnes Pepic.

Donnerstag, 25.03.2021, 17:54 Uhr aktualisiert: 25.03.2021, 19:12 Uhr
Wiedersehen mit Pavel Dotchev im SCP-Trainingszentrum: Paderborn gewinnt Testspiel gegen Duisburg 4:1
Foto: Oliver Schwabe

Chadrac Akolo und Marco Terrazzino trafen in der Anfangsphase für den Gastgeber. Der eingewechselte Soufiane El-Faouzi und Akolo legten nach hinten raus nach. Zwischenzeitlich verkürzte Duisburg. SCP-Trainer Steffen Baumgart schickte im Test nur Spieler auf den Rasen, die im jüngsten Punktspiel gegen Karlsruhe (2:2) nicht von Anfang an mitgewirkt hatten. Sebastian Vasiliadis übernahm die Position in der Innenverteidigung von Marcel Correia, der wegen Oberschenkelproblemen ausfiel.

Testspiel: SC Paderborn - MSV Duisburg 4:1

1/18
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe
  •  

    Foto: Oliver Schwabe

Maximilian Thalhammer (3.) und Prince Owusu mit einem Fallrückzieher (6.) hatten erste Chancen. Wenig später ging Paderborn in Führung: Akolo staubte nach einem Abschluss von Kai Pröger, den MSV-Keeper Steven Deana nach vorne abwehrte, zum ab (9.). Wenige Minuten später legte Terrazzino aus der Distanz nach (16.).

Julian Justvan hatte den dritten Treffer auf dem Fuß, scheiterte mit einem Freistoß jedoch am doppelten Pfosten (73.). Auf der Gegenseite erzielte Orhan Ademi das 2:1 (77.). Ein schönes Tor gelang El-Faouzi, der in den rechten Winkel traf (82.). Akolo setzte mit einem Rechtsschuss den Schlusspunkt (87.).

Paderborn: Huth - Dörfler, Vasiliadis, Nkaka, Okoroji (68. Ananou) - Thalhammer (46. Schallenberg), Ingelsson - Pröger (68. El-Faouzi), Akolo, Terrazzino (68. Terrazzino) - Owusu (46. Heller)

Duisburg: Deana (46. Brendieck), Pepic (46. Jansen), Scepanik, Ghindovean, Engin (68. Sauer), Fleckstein (68. Gembalies), Karweina (46. Kamavuaka), Mickels (46. Krempicki), Bitter, Tomic, Ademi

Tore: 1:0 (9.) Akolo, 2:0 (16.) Terrazzino, 2:1 (77.) Ademi, 3:1 (83.) El-Faouzi, 4:1 (87.) Akolo

Schiedsrichterin: Vanessa Arlt

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7886321?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Laschet für Entscheidung über K-Frage noch am Abend
CDU-Chef Armin Laschet setzt weiter darauf, Kanzlerkandidat der Union zu werden.
Nachrichten-Ticker